Dienstag, 12. Dezember 2017

[Blogger-Adventskalender] Weitere Traditionen und Bücher für die Wunschliste



Marianne hat mich netterweise gefragt, ob ich nicht auch ein wenig was für den Adventskalender schreiben könnte und tada hier schreibe ich. :)

Bei uns ist Weihnachten immer ein Familienfest. Der Vor- und Nachmittag des Heiligen Abends ist eigentlich nicht viel anders als an allen anderen Tagen. Kurz vorm Abendessen holen dann aber meine Eltern und wir drei Kinder die Geschenke hoch/runter und legen sie unter den Weihnachtsbaum (der vorher extra von der Terasse ins Wohnzimmer getragen wurde). Dann wird gegessen. Ein klassisches Weihnachtsessen gibt es bei uns nicht. Mal essen wir Raclette, mal Putenbraten, auch Fondue haben wir probiert, waren aber alle zu ungeduldig. Was es dieses Jahr geben wird, weiß ich gar nicht xD
Im Anschluss wird im ganzen Haus verzweifelt nach Würfeln gesucht. Irgendwie liegen sie nie dort, wo wir sie vermuten. Wer noch keine Jogginghose anhat, muss dies spätestens jetzt tun, das hat sich vor ein paar Jahren zur Tradition entwickelt.
Um die Geschenke (auf denen die Namen und witzige Sprüche stehen) wird bei uns gewürfelt. Wer eine Eins würfelt, darf ein Geschenk für jemand anderen oder ein Familiengeschenk aussuchen, bei einer Sechs darf ein eigenes Geschenk ausgepackt werden. So vergehen ein paar Stunden, bis alle Geschenke ihre neuen Besitzer gefunden haben. Abschließend wird ein neues Spiel gespielt, oder ein neuer Film geguckt oder etwas anderes getan :)

In der Vorweihnachtszeit wird mindestens ein Mal Drei Haselnüsse für Aschenbrödel geguckt. Außerdem feiern meine Geschwister und ich Weihnachtsmann & Co. KG sehr, leider schaffen wir es nicht, alle Folgen zu sehen. Da über die Weihnachtszeit immer die Darts Weltmeisterschaft der PDC ausgetragen werden, ist dies ebenfalls fester Bestandteil im Dezember. Ich kann es schon wieder kaum erwarten, dass dieses großartige Turnier beginnt. Vor zwei (?) Jahren haben wir eine richtige Steel-Darts-Scheibe zu Weihnachten bekommen, die nun zusammen mit einer Check-Out-Liste in unserem Flur hängt. Leider sind wir noch keine Profis geworden :D

Und da das Ganze hier ja ein Buchblog ist, folgen hier noch einige meiner liebsten Bücher, damit sie hoffentlich eure Wunschlisten füllen :P


Fangirl war eines dieser Bücher, indem man sich einfach wohlfühlt. Die Charaktere waren so herzlich und die ganze Atmosphäre total heimisch! In Die Nacht der gefangenen Träume erzählt Antonia Michaelis erneut eine fantastische Geschichte über gestohlene Träume und damit verbundenen Musterschülern. Über Illuminae muss ich wohl nicht viel schreiben, den Hype sollte eigentlich jeder mitbekommen haben, nicht?


Schwarz wie Schnee habe ich bereits vor einigen Jahren gelesen, aber ich habe es als wirklich klasse in Erinnerung. :) Fermats letzter Satz war definitiv kein klassisches Sachbuch. Es hat mich absolut in seinen Bann reißen und mir die Geschichte der Mathematik spannend erzählen können. Und zu guter Letzt hätten wir da noch ein Buch von Rick Riordan: Die Kane-Chroniken: Die rote Pyramide hat mich ebenso gut unterhalten können wie die Percy Jackson Bücher. Absolute Leseempfehlung.

Ich denke, damit habe ich euch genug erzählt. Ich wünsche euch allen ein fröhliches Weihnachtsfest und hoffe, dass ihr euch die oben genannten Bücher mal näher anseht ;-) Wie feiert ihr Weihnachten? Gibt es bei euch bestimmte Traditionen? Und was steht auf eurer Wunschliste? ♥

Ganz viel Schnee zu Weihnachten wünscht euch Anna, die ihr normalerweise hier findet :)

2 Geblubber:

Daniela von Buchvogel hat gesagt…

Hi Anna,
das sind ja großartige Bücher, hört sich super an. Ich kenne "Fermats letzter Satz" und finde es wirklich super spannend, freut mich, dass es dir gefallen hat.
Unsere Traditionen sind ähnlich wie bei euch, nur das mit dem Würfeln nicht, das würde ja echt Stunden dauern. Ein Jahr haben wir mal probiert, anstelle von Namen kleine Rätsel draufzuschreiben, das war auch lustig. Aber mittlerweile ist die Anzahl der mitfeiernden Personen auf über 10 Leute angestiegen und es geht mit Spielen etc. sowieso immer bis morgens, also so bis 3, 4, 5 oder 6 Uhr, je nach Kondition, da muss man Abstriche machen :D
Liebe Grüße
Daniela

Anna hat gesagt…

Hallo Daniela,

schön,dass dir die Buchempfehlungen zusagen :) Das Buch war wirklich wahnsinnig fesselnd!
Dass es so lange dauert ist ja gerade das Schöne daran, finde ich zumindest. Aber mit 10 Leuten dauert es dann tatsächlich nochmal deutlich länger. So lange es ein schöner Abend ist (was sichbei euch definitiv so anhört), ist es ja aber eh egal, wie man ihn gestaltet :D Das mit den Namenrätseln finde ich klasse!

Liebe Grüße,
Anna

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)