Samstag, 2. Dezember 2017

[Blogger-Adventskalender] Weihnachtsfilm-Marathon mit Vanessa

Hallo meine lieben,

heute Abend schaue ich mit der lieben Vanessa ein paar Weihnachtsfilme und wir werden immer Berichten, wie wir sie finden.
Wir beginnen unseren Abend mit einem Klassiker: "Rudolph mit der roten Nase".


1. "Rudolph mit der roten Nase"
kurzgefasster Inhalt:
Rudolph, das Rentier mit der roten Nase, wird von den anderen Rentieren wegen seiner Nase aufgezogen. Eines Tages hält er es nicht mehr aus und rennt weg. Zur selben Zeit bricht ein Schneesturm aus, der Weihnachten bedroht.

Meinung:
Nachdem ich Vanessa davon überzeugt hatte, dass wir diesen Film gucken, konnten wir endlich anfangen. Nach ein paar Minuten war ihr dann auch aufgefallen, dass sie den Film doch kennt. Ich habe trotzdem mehr mitgesungen. ;P
Es ist ein sehr schöner Film für alle Kinder und Junggebliebene. Da der Film mit seinen 85 Minuten recht kurz ist, kann man ihn auch mal zwischendurch gucken. Wer allerdings an die deutschen Stimmen gewohnt ist, sollte auch bei der deutschen Fassung bleiben, da diese angenehmer sind.
Eine Weisheit von Slyly, die wir euch mit auf den Weg geben möchten: "Es könnte noch schlimmer sein!"

2. "Eine Prinzessin zu Weihnachten"
kurzgefasster Inhalt:
Als Jules den Großvater ihres Neffen und ihrer Nichte mit eben den beiden besucht, scheint sie Chaos in das Schloss zu bringen. Das Chaos entpuppt sich allerdings am Ende als Weihnachtsstimmung.

Meinung:
Vanessa sagt: "👍! Einer weiteren Begründung bedarf es nicht!"
Ein märchenhafter Film, der wahrscheinlich kaum ein Klischee auslässt, daher aber eigentlich perfekt für einen kuscheligen Abend vor dem Fernseher mit Kakao, Kerzen und Keksen ist. Ein Film, der die Weihnachtszeit versüßt. Für "Merlin"-Fans - wie mich (und Vanessa würde ich da als angehenden Merlin-Fan auch zu zählen ;D) - gibt es sicherlich noch einen weiteren Grund, den Film zu mögen: Die Schauspielerin Katie McGrath, die in "Merlin" Morgana spielt - eine Figur, die fast jeder mag. Im Nachhinein hat sich auch herausgestellt, dass man den Schauspieler des männlichen Protagonisten kennen kann, aber wer er ist, könnt ihr ja selbst herausfinden. Ein paar Sachen müssen wir ja auch für uns behalten und sollen Überraschungen bleiben. ;)

3. "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"
kurzgefasster Inhalt:
Aschenbrödel verzaubert den Prinzen auf vielerlei Weisen, ohne dass er realisieren kann, wer sie wirklich ist. Dazu kommen noch Stiefmutter und -schwester, die ihre Hände im Spiel haben.

Meinung:
Ein Klassiker aus verschiedenen Gründen. Viele werden den Film schon geguckt haben und viele werden ihn wohl auch nicht mögen, doch trotzdem verführen Figuren und Musik in eine märchenhafte Welt - auch wenn in dieser märchenhaften Welt zumindest manche Figuren nicht richtig nach zu denken scheinen... Außerdem scheinen Tauben intelligenter/schlauer als Menschen zu sein, wenn man bedenkt, wie Aschenbrödel die Linsen auflesen wollte...

Was guckt ihr denn so zur Weihnachtszeit? Habt ihr einen Favoriten?

Liebe Grüße,
Marianne

0 Geblubber:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)