Freitag, 15. Dezember 2017

[Blogger-Adventskalender] Traditionen 3.0


Die liebe Marianne hat auch mich gebeten, ein bisschen zu erzählen, welche Weihnachtstraditionen es bei mir so gibt. Danke dafür ;)
Für den einen ist es ja die schönste Zeit des Jahres, für den anderen die schlimmste, doch jeder hat seine eigene Art, die Weihnachtszeit zu verbringen. Und wie das eine oder andere Türchen gezeigt hat, gibt es auch für den 24. Dezember die verschiedensten Traditionen.

Quelle
Seit einigen Jahren hat es sich zum Beispiel bei meinen Eltern und mir eingebürgert, am Nachmittag des 24. Dezembers „Morgen, Findus, wird’s was geben“ mit Pettersson und Findus anzusehen. Dann kommen meine beiden Großeltern, man isst, redet und öffnet Geschenke. Ich erinnere mich an ein Weihnachten, an dem ich einen Sattel geschenkt bekommen habe und später in dessen Pappkarton, „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ lesend, eingeschlafen bin. Und irgendwann habe ich auch mein eigenes kleines Weihnachtsritual entwickelt. Wenn nämlich alles gegessen, alles erzählt und alle Geschenke geöffnet sind, dann suche ich mir eine Handvoll Nüsse, Schokolade oder Omas Mürbeteigplätzchen zusammen, kuschle mich in meine Bettdecke und höre im Licht meiner geliebten kleinen Plastiktanne Kinderweihnachtslieder.
Ich komme zur Ruhe, nehme Weihnachten noch einmal in mich auf und verabschiede mich gleichzeitig von der Weihnachtszeit.

Habt einen schönen dritten Advent ♥

P.s. Der Post ist übrigens von Liv. :)

0 Geblubber:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)