Samstag, 16. Dezember 2017

[Blogger-Adventskalender] Die schönsten Weihnachtslieder


Hallölle,
mein Name ist Conny und auch ich bin eine Bloggerkollegin von Marianne. Ich habe mich echt gefreut, dass sie mich gefragt hat, da ich derzeit selber eine indirekte Bloggerpause einlege. Trotzdem verbreite ich natürlich gerne weihnachtlichen Spirit und erzähle Euch etwas über meine liebsten Favoriten von weihnachtlicher Musik.
Musik hat für mich eine wichtige Bedeutung in meinem Leben: ich singe seit ich fünf bin, spiele ein wenig Flöte und Klavier und studiere mittlerweile sogar Musikwissenschaft. Bei mir ist es deshalb selten still und Musik (egal in welcher Art) dudelt bei mir immer herum. Spotify ist für mich der Inbegriff an musikalischer Freiheit – sry for that ;)

Deshalb ist es natürlich klar, dass auch zu Heiligabend Musik nicht fehlen darf! Lustigerweise verbinde ich mit speziellen Lieder immer wieder tolle Kindheitserinnerungen: deshalb darf bei mir zu Weihnachten Roger Whittaker nicht fehlen. Einige werden jetzt die Hände über den Kopf zusammen schlagen und denken: 'Oh man, sowas hören meine Großeltern!' – Japp meine auch! Aber Roger hat wahrlich gute Weihnachtsalben heraus gebracht und mal ehrlich: "Last Christmas" kann doch eh keiner mehr hören.

Ein weiterer (neuer) Held ist für mich Michael Bublé. Wer sein Weihnachtsalbum noch nicht kennt, der höre es sich bitte unverzüglich an. Es hat sich mittlerweile zu einem wahren Standartwerk etabliert und gehört zu Weihnachten wie Rentiere zum Weihnachtsmann!

Ein weiteres Must-Hear zu Weihnachten ist "Der Nussknacker" von Tchaikovsky. Mindestens einmal im Jahr muss ich diese Suite hören. Grund dafür war, dass es eine wundervoll erzählte Version mit Rolf Zuckowski gibt. Als Kind habe ich sie mit immer angehört und gedacht, genauso geht es mir. Immer habe ich mit dem schönsten und größten Nussknacker gespielt, den meine Eltern hatten und mir gewünscht, er würde auch ein toller Prinz werden :)

Apropos Rolf Zuckowski – wer hätte es geahnt. Aber wenn Back-Alarm bei mir ist, wird auch dieser Klassiker gespielt. Hände Hoch, wem es genauso geht! <3

Um langsam zum Ende zu kommen, möchte ich bitte noch Rod Stewarts Version von "Let it Snow" und Chris Rea mit "Driving Home For Christmas" herausheben. Ich meine... wem wird bei diesen zwei Lieder nicht warm ums Herz und man wünscht sich, bitte sofort einen Kamin zu Hause zu haben und mit warmen Kakao und eine Decke davor zu lesen?

Gerne könnt Ihr ja mal auf meine Spotify-Playlist vorbei schauen, die ich Euch zusammen gestellt habe. Und wer sich erst gar keinen Kopf machen möchte, was er zu Heiligabend spielen soll, der schaut doch mal bei meiner Playlist "Heiligabend" vorbei. Dort sind knapp sechs Stunden Musik zusammengestellt die ich immer mal wieder bearbeite – falls ihr gute Tipps habt, gerne her damit.

Viel Spaß beim Hören <3
Conny

1 Geblubber:

Daniela von Buchvogel hat gesagt…

Hi,
vielen Dank für diese Ideen! Ich werde gleich mal in die Playlist reinschauen, ein toller Beitrag.

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)