Donnerstag, 4. August 2016

[RWBY-Monat] Woche 1, Tag 4 - Team JNPR

Hallo ihr lieben,

nachdem wir euch gestern Team RWBY vorgestellt haben, geht es heute mit Team JNPR weiter. Neben Team RWBY ist es das Team in dem am meisten über die Figuren bekannt ist.
J steht für Jaune, N für Nora, P Pyrrha und R für Ren. Viel Spaß mit den vieren. ;)
Bevor wir genauer auf die einzelnen Figuren eingehen, ist es vielleicht noch ganz interessant zu wissen, dass alle Figuren des Teams eine Person/Figuren/Sagengestalt als Vorbild haben, die sich zumindest eine Zeit lang als das andere Geschlecht ausgegeben hat. In der Serie haben die Figuren dann jeweils das Geschlecht, das von den Personen/Figuren für eine Zeit lang angenommen wurde.

Jaune Arc
Allgemeines:
Jaune wurde nie auf der Beacon Academy angenommen, er hat sich mehr oder weniger hinein geschmuggelt. Auf dem Weg zur Academy begegnet er Ruby und versteht sich sehr schnell sehr gut mit ihr.
Man merkt sehr schnell fast sofort, dass er eher unerfahren ist, was Waffen angeht, trotzdem wird er der Team-Kapitän von Team JNPR.

Waffe:
Jaune´s Waffe ist ein Klassiker. Der Name seiner Waffe ist Crocea Mors, was "gelber Tod" bedeutet. Es ist ein Langschwert in einer Scheide, die sich zum Schild entfalten kann. Auf dem weißen Schild zeigt sich dann in Gold Jaune´s Logo.
Jaune setzt seine Waffen eher defensiv ein, was ein seinem mangelnden kämpferischen Talent liegen mag. Es zeigt sich dadurch aber auch die ungeheure Stabilität, die die Waffe und das Schild haben.
Jane erklärt das er seine Ausstattung von seinem Ur-Ur-Großvater geerbt hat, der dieses Schwert schon in dem "Great War" geschwungen hat.

Fähigkeit/Semblance:
In mehreren Folgen wird auffällig, dass Jaune viel Aura besitzt. Darauf wird sich vielleicht in späteren Folgen seine Semblance entwickeln.
Was aber eine auffällige Fähigkeit von ihm ist, ist ein Team anzuführen. Er ist der geborene Team-Leiter.
Er hat besonders schnell einen Überblick über die Lage der Situation und die Gefahren. er ist sich äußerst bewusst über die Fähigkeit seiner Kameraden und hat schnell einen Plan wie man diese effektiv einsetzten kann. Das hat ihn zum Anführer des Teams JNPR gemacht.

Beziehungen:
Jaune ist offen und geht recht leicht auf andere Menschen zu. Er kann gut Freundschaften knüpfen, was man auch daran merkt, wie schnell er sich mit Ruby verstanden hatte als sie sich das erste Mal getroffen haben.
Er interessiert sich für Weiss, doch da sie ihn mehrfach hat abblitzen lassen, verschwindet dieses Interesse nach und nach. Stattdessen taucht ein neues auf, das wir mal nicht weiter nennen.
Er versteht sich sehr gut mit seinem Team. Wenn er Hilfe braucht, geht er zu den dreien und bittet sie um Hilfe. Ob es nun Hilfe mit einer Frau ist, in dem Fall fragt er Ren (nicht unbedingt die schlauste Idee), oder ob er Probleme mit dem Schwertkampf hat, in dem Fall geht er zu Pyrrha (schon schlauer), er kann sich auf sein Team verlassen und sie auf ihn. Die drei akzeptieren ihn.

Persönlichkeit:
Jaune ist unerfahren was das kämpfen angeht, doch trotzdem ist er der Kapitän dieses Teams. Er ist fürsorglich und kümmert sich um sein Team. Im Laufe der Staffeln festigt sich sein Charakter und er wird immer mutiger. Außerdem gewöhnt er sich an seine Rolle als Team-Kapitän. Doch auch wenn er ein wenig ernster wird, hat er immer mal wieder einen Spruch auf den Lippen und kann einen immer wieder zum Lachen bringen.
Im Laufe der Staffeln wird Jaune nachdenklicher.
Am Anfang weiß Jaune nicht, ob er die richtige Wahl für den Team-Kapitän, doch er entwickelt auf verschiedene Arten weiter. Er lernt mehr er selbst zu sein, aber er lernt auch taktisch zu denken.

Hintergrund-Geschichte:
Jaune hat sich seinen Weg in Beacon geschmuggelt, da er einen großen Wunsch hat. Er wollte schon immer ein Krieger sein. Genau wie sein Vater, sein Großvater, und seine weiteren vorfahren.
Sein eigene Familie hatte nicht viel Vertrauen darin, dass er es schafft, was sein Selbstbewusstsein bei der Sache natürlich auch nicht besonders stärkt.

Märchen/Sage:
Jaune soll nicht an eine Märchenfigur erinnern, sondern an eine Person, die wirklich gelebt hat, nämlich Jeanne D'Arc. Sie kämpfte im 100-jährigen Krieg zwischen Frankreich und England für Frankreich und gab sich als Mann aus um in die Armee gelassen zu werden.
Jaune kämpft so wie Jeanne mit einem normalen Schwert und auch der Name erinnert an sie.

Nora Valkyrie
Allgemeines:
Sie ist eine energiegeladene, aufgeweckte Persönlichkeit, die teilweise einen Hang zur Übertreibung hat, aber eigentlich haben den alle auf Beacon (man denke an die Essens-Schlacht in Staffel 2...).

Waffe:
Magnhild. So nennt sich den mit rosanen Herzen verzierte Hammer von Nora.
Mit ihm schlägt sie so stark zu, dass gewaltige Felsen sich in Bewegung setzen und sie den Panzer eines Death Stalker zertrümmert.
Den Rückschlag, wenn sie Schüsse abfeuert, kann sie genauso nutzen wie Ruby bei Crescent Rose. Zusätzlich kann sich Magnhild umformen in einen "grenade launcher". Mit der Munition die sie dann abfeuert, schleudert sie Behälter mit pinkem Dust ihren Gegnern entgegen. Diese können unterschiedliche Auswirkungen haben. Zum Beispiel eine Elektrische Ladung aufweisen die schon auf einen Nevermore angewendet wurde um ihn zu verwirren.

Fähigkeit/Semblance:
Nora ist unglaublich stark was auch noch weiter durch ihre Semblance gesteigert wird. Sie kann elektrische Energie umleiten und in ihren Muskeln speichern um noch mehr Kraft aufzubauen.
Zusätzlich zum genaueren lenken der Energie nutzt sie auch ihren Hammer Magnhild.

Beziehungen:
Nora ist offen und freundet sich leicht mit anderen an. Sie hält dieses Team auf Trapp und versteht sich sowohl mit ihren Team-Kameraden als auch mit Team RWBY gut.
Ren kannte sie schon bevor sie in einem Team waren und die beiden waren schon gute Freunde. Nora wollte auch sehr gerne mit ihm in ein Team. Die beiden sind eigentlich sehr verschieden. Ren ist eher ruhig und Nora ist total energiegeladen, trotzdem verstehen sich die beiden sehr gut.

Persönlichkeit:
Nora ist sehr lebhaft und aufgeregt. Sie steht eigentlich die ganze Zeit unter Strom, ist die meiste Zeit fröhlich und hibbelig. Es wirkt oft so, als ob sie zu viel Koffein in sich hinein gekippt hätte.
Sie ist sehr nett, kann aber auch sehr anstrengend sein, wenn man mal seine Ruhe will. Auch wenn man denkt, dass sie nicht viel mit bekommt, nimmt sie mehr von ihrer Umgebung auf als man denkt und ist sehr rücksichtsvoll, was man vor allem in einer Szene in Staffel drei merkt, als sie merkt, dass sie und Ren lieber gehen sollten.
Sie ist loyal, eine gute Kämpferin und eine gute Freundin, die einen niemals im Stich lässt.

Hintergrund-Geschichte:
Über Noras Vergangenheit hat man bis jetzt noch sehr wenig erfahren.
Es ist aber eindeutig, das sie und Lie Ren sich schon sehr lange kennen.

Märchen/Sage:
Noras Waffe ist zumindest zeitweise ein Hammer und ihr macht Elektrizität nichts aus, im Gegenteil sie stärkt sie und sie kann sie gegen ihre Gegner verwenden. Nach was hört sich das an? Sie ist an Thor, den nordischen Gott des Donners und der Blitze, angelehnt.

Pyrrha Nikos
Allgemeines:
Pyrrha ist eine starke Persönlichkeit und dies auf mehreren Ebenen. Sie wird respektiert und war schon vor ihrer Zeit an der Academy als gute Kämpferin bekannt.

Waffe:
Miló und Akoúo̱, das sind Pyrrhas Waffen. Akoúo̱ ist das Schild, Miló kann sich in drei Waffen verwandeln: Speer, Xiphos (kurzes zweischneidiges Schwert), und ein Gewehr.
Das Gewehr nutzt Pyrrha eher selten, am meisten nutzt sie den Xiphos und den Speer. Wobei sie schnell zwischen den Waffen hin und her wechselt um sie optimal im Kampf zu nutzen. 
Mit ihrem Speer kann sie sehr genau werfen und trifft auch auf größter Distanz noch genau ihr Ziel.  Auffällig ist auch, dass sie ihren Schild zum Angriff benutzt.
Wenn sie ihre Waffen auf dem Rücken verstaut bilden sie ihr Logo/Symbol.

Fähigkeit/Semblance:
Pyrrha ist sehr stark, was sich öfter bei ihren kämpfen zeigt. Sie kann die Aura anderer Personen entfesseln.
Ihre eigentliche Semblance ist aber die Manipulation von Magnetismus. Damit kann sie magnetische Sachen bewegen, von sich weg schleudern, zu sich hin ziehen.
Im Kampf nutzt sie ihre Fähigkeit minimal um damit eine Illusion der Unbesiegbarkeit zu erschaffen.
Allerdings zeigt sie später öfter, dass sie mit ihrer Semblance tatsächlich sehr mächtig sein kann.

Beziehungen:
Wie auch der Rest ihres Teams versteht sich Pyrrha gut mit den Mitgliedern von Team RWBY, sowie auch ihren eigenen Team-Kameraden. Sie ist generell sehr nett und offen gegenüber Menschen, obwohl sie eine Berühmtheit unter den Schülern ist.
Besonders gut versteht sie sich mit Jaune, der auch ihr erster 'Partner' war. Sie hilft ihm seine Kampffähigkeiten weiter zu entwickeln und aktiviert seine Aura mit ihrer eigenen. Außerdem steht sie ihm mit Rat und Tat zur Seite, wann immer er ihre Hilfe braucht.

Persönlichkeit:
 Pyrrha ist in dieser Gruppe eine der ruhigeren und gelasseneren Personen. Sie lässt sich nicht leicht aus der Ruhe bringen und behält eigentlich immer der Überblick.
Sie ist sehr willensstark und wenn ihre Freunde in Gefahr sind, tut sie ihr Möglichstes um sie zu beschützen egal wie die möglichen Konsequenzen aussehen. Sie ist sehr pflichtbewusst, was sich eigentlich durch das Gleiche zeigt. Sie tut ihr Bestes um ihre Pflicht als zukünftige Jägerin/Huntress zu erfüllen. Ihr ist es wichtig ihre Pflichten, aber auch ihr Schicksal zu erfüllen.
Sie möchte eine Jägerin/Huntress um Menschenleben zu retten. Auch so ist sie nett und fürsorglich zu Anderen und behandelt sie ganz normal, obwohl sie schon eine kleine Berühmtheit ist.

Hintergrund-Geschichte:
Pyrrha wurde schon schnell sehr berührt durch ihre Kampffähigkeiten. Das sorgte dafür, dass viele dachten nicht mit ihr mithalten zu können, und somit nicht mit ihr befreundet sein konnten.
Sie fühlte sich deshalb oft einsam.

Märchen/Sage:
Pyrrha Nikos ist an Achilles aus Homers 'Ilias' angelehnt. Dies kann man im Laufe der Geschichte immer stärker merken. Mal davon abgesehen, dass ihre Alltagskleidung einen altgriechischen Tatsch hat und sie mit einem Speer kämpft, gibt es noch ein paar andere Sachen. Zum Beispiel hat sich Achilles wohl in der Sage als rothaarige Frau mit dem Namen Pyrrha verkleidet, damit er nicht im Krieg kämpfen muss. Auch diese Pyrrha ist rothaarig. Es gibt auch noch etwas anderes, aber das sagen wir euch nicht. Wir können ja auch nicht alles verraten.

Lie Ren
Allgemeines:
Ren ist wohl der Stillste dieser Runde. Er redet nicht viel und hält sich eher im Hintergrund.
Nora und er kannten sich schon vor der Zeit auf der Academy und sind 'Partner' in der ersten Staffel geworden als alle neuen rausgeschickt wurden und eine Schachfigur holen mussten um an der Academy akzeptiert zu werden.

Waffe:
Ren kämpft mit zwei vollautomatischen Pistolen, namens Stormflower. Unter dem Lauf sind lange gebogene Klingen befestigt, die so robust und scharf sind, dass sie durch den Knochenpanzer eines Grimm fahren können.
Wenn Ren seine Waffe verstaut minimiert sich die größte der klingen und seine Waffe verschwindet in seinem Ärmel.

Fähigkeit/Semblance:
Ren ist sehr geschickt was das Kämpfen betrifft. Er ist unglaublich gelenkig und kann seine Aura optimal einsetzen. Sowohl um sich damit zu verteidigen, was bei anderen Personen meistens der Fall ist, als auch zum Angriff.

Beziehungen:
Schon bevor Nora und Ren in einem Team waren, waren die beiden befreundet. Woher die beiden sich kennen wurde nicht gesagt, aber sie kannten sich auf jeden Fall gut und haben sich auch gut verstanden. Auch wenn die beiden sich nicht wirklich ähnlich sind, sondern eher das Gegenteil der Fall ist.
Außerdem versteht Ren sich auch gut mit seinen anderen Team-Kameraden. Er sagt allerdings nicht so viel.

Persönlichkeit:
Ren ist, noch ein wenig mehr als Pyrrha, eine eher ruhige und besonnene Figur. Auch wenn man meinen würde, dass er überhaupt nicht mit Nora auskommen würde, ist das nicht der Fall. Obwohl Nora so ziemlich das Gegenteil von Ren ist, kommen die beiden gut mit einander aus.
Er ist nicht nur ruhig, sondern ist auch eins mit sich selbst und hat eine gute Kontrolle über seinen Körper, seinen Geist und seine Aura. Letzteres erfährt man schon recht früh in der ersten Staffel als er gegen ein Monster kämpft und seine Aura dazu an einer Stelle benutzt.

Hintergrund-Geschichte:
Ren ist schon lange gut mit Nora befreundet.

Märchen/Sage:
Ren ist sehr wahrscheinlich an Mulan angelehnt, da Monty, der Regisseur, gesagt hat, dass alle Leute in diesem Team an jemanden angelehnt sind, der/die für eine gewisse Zeit sich für das andere Geschlecht ausgegeben hat. Hua Mulan hat sich als Mann ausgegeben um in der Armee kämpfen zu dürfen. Ren ist der einzige der Truppe, der asiatisch angehaucht ist.
Auf der Wikia Seite (die Leute sind in dem Fall meist wirklich informiert) steht, dass Ren an Hua Mulan angelehnt ist.

Liebe Grüße,
Kristel und Marianne


P.s. Was wir nicht aus den Staffeln herausfinden konnten, haben wir von Rwby-Wikia.

0 Geblubber:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)