Dienstag, 8. Dezember 2015

[Rezension/Aktion] Horrible Books - Erbarmen

Quelle
Gestern: Rezension "Hallo Opa - Liebe Mirjam" bei Zeilen Zum Buch
Morgen: Rezension "Eisige Versuchung" bei Druckbuchstaben

Quelle
Autor: Jussi Adler-Olsen
Titel: Erbarmen - Die Frau im Bunker - Der erste Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q
Originaltitel: Kvinden i buret
Taschenbuch (419 Seiten)
Verlag: dtv
Preis: 9,95€
Nächste Teile: 2. Schändung
                     3. Erlösung
                     4. Verachtung
                     5. Erwartung
                     6. Verheißung

Inhalt:
Der erste Fall für Carl Mørck vom Sonderdezernat Q in Kopenhagen: Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: "Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort: Warum halten wir dich fest?" Am 2. März 2002 verschwindet eine Frau spurlos auf der Fähre von Rødby nach Puttgarden, man vermutet Tod durch Ertrinken. Doch sie ist nicht tot, sondern wird in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten. Wer sind die Täter? Was wollen sie von dieser Frau? Und: Kann ein Mensch ein solches Martyrium überleben?
(Quelle: Lovelybooks)

Meinung:
Normaler Weise sind Thriller nicht mehr Bücher. Aber ich muss sagen, dass dieses Buch nicht mal so schlimm war. Das Buch wurde zwar nicht allzu schnell spannend, aber als es dann spannend wurde, hatte es mir immer besser gefallen. Am Anfang sind die vielen Namen ein wenig unübersichtlich aber man gewinnt Recht schnell den Überblick.
Das Buch ist aus zwei Sichten geschrieben. Zum einen ist es aus der Sicht von Meretet, dem Opfer, geschrieben und zum anderen aus der Sicht von Carl. Das Buch spielt zu zwei Zeiten. Meretets Kapitel spielen im Jahr 2002 und Carls Kapitel im Jahr 2007. Erst war es mir nicht aufgefallen, aber die Jahreszahlen stehen über den Kapiteln, was hilft den Überblick nicht zu verlieren.
Ja mehr man liest, desto sympathischer werden die Charaktere... Auch wenn man meint, dass Meretet irgendetwas gemacht haben muss, was nicht sehr gut war... Sie weiß zwar selber nicht was, aber das macht es auch nicht viel besser...
Ich fand Assad und auch Carl sehr sympathisch.

Fragen:
1. Mit welchen Erwartungen bist du an das Buch herangegangen? Hattest du gar keine Lust, da das Buch als schlecht bezeichnet wurde oder hat dich die Story doch ziemlich angesprochen?
Ich hatte gar keine Lust auf das Buch, aber nicht, weil es als schlecht bezeichnet wurde sondern weil ich nicht wirklich gerne Krimis lese. Zumindest nicht diese Art von Krimis. Ich habe nichts dagegen, wenn ein Buch auch ein Krimi/Thriller ist, aber nur Krimi oder Thriller ist nicht unbedingt meins... Und dieses Buch war nun mal ein Thriller, bzw. Kriminalroman...

2. Wurden deine Erwartungen oder auch Ängste erfüllt?
Mehr oder weniger. Es hat Recht lange gedauert bis man überhaupt wirklich gemerkt hat, dass es ein Thriller/Krimi ist...

3. Und jetzt mal ehrlich: Hat dir das Buch wirklich so gut gefallen, wie es in deiner Meinung dargestellt wurde?
Nicht unbedingt... Aber ich fand es auch nicht so schlecht, wie ich gedacht hätte... Es ist nicht unbedingt spannend (ich bin noch nicht durch), aber es ist auch nicht so schlimm wie gedacht... Von daher: Es ist ok.

4. Gab es einen Charakter, der dich richtig zur Weißglut gebracht hat und einen den du in dein Herz geschlossen hast?
Nicht unbedingt... Der eine Mitkommissar von Carl... Ich habe keine Ahnung wie er heißt... Es waren zu viele Namen...

5. Stimmst du der Meinung zu dem Buch von Katja J. zu?
Ich weiß nicht genau, was sie an dem Buch schlecht fand... Aber ich fand es auch nicht unbedingt gut, sagen wir es so.

6. Zusammenfassend gesagt: Würdest du dieses vermeintlich schlechte Buch weiterempfehlen?
An Krimi Fans... Vielleicht... Aber wie gesagt: Es dauert es wenig lange bis es interessant wird.

Bewertung:

Erwartungen:  5 /10
Charaktere:     8/10
Schreibstil:   6 /10
Handlung:    6/10
Emotionen: 3/10
Gesamt:     6/10

Und jetzt noch etwas anderes als Rückmeldung für Jessi und mich:
7. Wie fandest du die Aktion? Von der Idee bis zur Durchführung und Organisation. Welche Veränderungen würdest du dir bei einer weiteren Runde wünschen und was hat dich gestört? Und zu guter Letzt: Hat es dir so gut gefallen, dass du auch ein weiteres Mal, bei dieser Aktion mitmachen würdest?
Es hat mir gut gefallen. Aber ich habe eindeutig zu spät angefangen zu lesen.. Naja... Aus Fehlern lernt man. ;D

Liebe Grüße,
Marianne

4 Geblubber:

Anja Druckbuchstaben hat gesagt…

Hallöchen Marianne =)

Ich glaube ich hätte auch so meine Probleme mit dem Buch gehabt. Ganz einfach weil es nicht das übliche Genre ist, das ich lese. Aber es hat ja unheimlich viele Anhänger, von daher wäre ich schon irgendwie neugierig geworden =)
Morgen bin ich dran.

LG
Anja

Marianne K. hat gesagt…

Hallo Anja. ;)

Ich hatte noch nichts von dem Buch gehört. Ich kannte nur den Autor... Und das Genre ist überhaupt nicht meins... Aber es ist einfach nicht wie ein Krimi.. Nicht so wirklich. Es ist bis jetzt ein sehr schwacher Krimi.
Ich weiß. ;)

Liebe Grüße,
Marianne

Teddy L hat gesagt…

Hallo Marianne,
Dein Buch hätte mir sicherlich auch nicht wirklich gut gefallen, aber anscheinend ging es für dich schließlich noch zu ertragen. Schöne Rezension:)

LG Teddy<3

Marianne K. hat gesagt…

Hi Teddy. ;)
Ich habe es immer noch nicht ganz durch... Aber es ging... Es war nur halt nicht wirklich spannend... :D
Danke. ;)

Liebe Grüße,
Marianne

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)