Donnerstag, 12. November 2015

[Kurzmeinung] Plötzlich Fee 2

Quelle

Autorin: Julie Kagawa
Titel: Plötzlich Fee - Winternacht
Originaltitel: The Iron Daughter
Taschenbuch (495 Seiten)
Verlag: Heyne
Preis: 8,99€
Nächste Teile: 1. ... - Sommernacht
                     3. ... - Herbstnacht
                     4. ... - Frühlingsnacht
                     5. ... - Das Geheimnis von Nimmernie

Inhalt:
In größter Not gab die sechzenjährige Meghan einst ein Versprechen, nun muss sie es erfüllen: Sie reist an den Hof der grausamen Winterkönigen Mab. Nur die Liebe zu Ash, dem Prinzen des Winterreichs, schenkt ihr die Kraft, den Launen der unberechenbaren Mab zu trotzen. Doch dann wendet sich plötzlich auch noch Ash von ihr ab. Ganz allein muss Meghan sich einer Gefahr stellen, die nicht nur sie, sondern das ganze Feenreich bedroht...
(Quelle: Buchrücken)

Meine Meinung:
Ich habe mich so sehr gefreut, das zweite Buch lesen können. Und dann das...
Ich habe das erste Buch so gut gefunden und habe gehofft, dass die Autorin nicht auch in die Schiene verfällt. Aber nein. Natürlich musste es mal wieder sein. Ich wusste es ja schon vorher, aber ich hatte gehofft, dass es nicht so schlimm ist. Immer wieder diese blöden Dreiecksbeziehungen und wieder die zweiten Teile in denen es wieder heißt: Herzschmerz. Und leider ist das in diesem Buch gar nicht mal so sehr im Hintergrund... Das hat mir dieses Buch ziemlich vermiest. Zusammen mit ein paar anderen Sachen. Aber ich versuche mich nicht zu sehr aufzuregen.
Gehen wir einfach weiter zu den Charakteren. Meghan macht, meiner Meinung nach, den 'normalen' Rückgang im Charakter durch. Durch ihre Beziehung mit Ash ist sie sehr darauf gepolt und manchmal hat ihr Verstand ein paar kleine Aussetzer, zumindest scheint es so. Ash mag ich eigentlich immer, genau wie Puck. Ich mag es nur nicht, dass die beiden jetzt schon wieder einen neuen Grund haben sich zu streiten. Und das es dadurch wieder zu einer Dreiecksbeziehung und zu einer Romeo-und-Julia-Geschichte-mit-Happy-End wurde... Aber naja... Immer sind vieler der Stellen noch humorvoll. Eisenpferd habe ich in diesem Buch lieb gewonnen und er war zusammen mit Grimalkin meine Lieblingsfigur in diesem Buch, was schon ein wenig traurig ist, da das ein Pferd und eine Katze ist, aber naja... Sage tut mir Leid.... Und die anderen Charaktere fand ich ganz gut oder normal. Und der ein oder andere war auch noch besser.
Ich fand das Buch aber natürlich nicht total schlecht. Ich mag die Idee immer noch und an sich ist die Umsetzung ja ganz gut... Aber es ist halt recht vorhersehbar...
Außerdem mag ich den Schreibstil immer noch gerne, es lässt sich leicht lesen, wenn man nur die Zeit dazu hat.

Fazit:
An sich ein gutes Buch, was mir aber durch ein paar Sachen vermiest wurde.

Marianne
(Anmerkungen sind erlaubt und eigentlich auch erwünscht, ich möchte lernen :D)  

2 Geblubber:

Vanessa Maike hat gesagt…

Ich stimme dir vollkommen zu.
Meghan ist ziemlich dumm...🙊

Freust du dich schon auf den dritten? :D

Marianne K. hat gesagt…

Ja, das ist sie. Obwohl sie an sich ja ganz nett und so ist... würde sie nur nicht auch in diese Schiene fahren...

Und eher nicht... Aber das weißt du ja schon.
Liebe Grüße,
Marianne

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)