Mittwoch, 2. September 2015

[Kurzmeinung] Egal, was morgen ist

Quelle

Autorin: Cornelia Franz
Titel: Egal, was morgen ist
Taschenbuch (100 Seiten)
Verlag: Carlsen
Preis: 4,99€

Inhalt:
Wer ist dieser fremde Junge, der Jamila eines Abends das Fahrrad stiehlt? Die 16-Jährige weiß nichts über John, außer dass er auf der Flucht zu sein scheint und dass sie sich in seiner Nähe unglaublich wohlfühlt. Deshalb begleitet sie ihn auf einem nicht enden wollenden Streifzug durch die Stadt. Eine gefährliche Nacht wartet auf sie, deren Ausgang ungewiss ist. Doch für Jamila ist klar: Sie wird zu John halten, ganz egal, was morgen ist!
(Quelle: Buchrücken)

Meine Meinung:
Ich hatte dieses Buch ehrlich gesagt nur gekauft, weil ich das Cover ganz nett fand, das Buch günstig ist und weil ich den Inhalt ganz interessant fand.
Ich finde das Buch ganz nett. Bei einem 100 Seiten Buch kann man nicht sehr viel Handlung, Spannung und Charaktertiefe erwarten, aber das Buch war insgesamt doch ganz gut. Da es nur so wenig Seiten sind hat man das Buch auch gut an einem Tag durch und man bekommt von den Charakteren sogar noch ein wenig mehr mit als ich gedacht hätte. Aber warum sie das ganze genau machen, weiß ich immer noch nicht. Ok, ich weiß, warum John abgehauen ist und ich kann das auch verstehen, aber warum Jamila mit einem völlig Fremden zusammen irgendwo hin fährt und dann auch noch ohne Geld... Das verstehe ich wiederrum nicht...
Außerdem passieren hier doch ein paar Sachen sehr schnell. Ich meine, die kennen sich nur ein paar Stunden... Aber ok, meinetwegen.

Fazit:
Ein ganz nettes Buch, aber nicht unbedingt sehr realistisch.

Marianne
(Anmerkungen sind erlaubt und eigentlich auch erwünscht, ich möchte lernen :D)  

0 Geblubber:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)