Dienstag, 1. September 2015

[Aktion] Monthly Love - 5 Gründe, Mythos Academy zu lieben

Quelle
Wenn ihr mehr über die Aktion erfahren wollt, dann klickt HIER.
Dieses Mal habe ich mich dazu entschieden, warum ich Mythos Academy so liebe und da es von der Reihe kaum Fanbilder gibt, werde ich mich wohl dieses Mal auf meine Worte beschränken müssen. ;)



1. Mythologie
-> Wie ihr vielleicht/vermutlich wisst, liebe ich griechische Mythologie. In diesem Büchern kommt nicht nur diese Mythologie vor, sondern auch alle anderen Mythologie (oder wie man es nennen möchte). Es gibt indianische, nordische, römische (ich meine es zumindest), griechische, ... Gottheiten. Und auch Wesen und Kämpfer aus all den verschiedenen Mythologien wie bei den Wesen Greifen, Maat Schlangen, ... und bei den Kämpfern Amazonen, Spatarner, Ninjas (ja, Ninjas), Römer, Wikinger, ...
Ich finde das einfach so toll, dass in diesem Buch so viele verschiedene Arten von Religion/Mythologie verbunden wird.

2. Spartaner
-> Von all den Kämpfertypen finde ich die Spatarner am besten. Warum? Zuerst einmal: Logan, Oliver, Nickamedes, Trainer Ajax und so sind Spartaner. Achja und Rory. Die Charaktere sind alle so toll.
Aber vor allem können die Spartaner am besten kämpfen. Von dieser Kriegerart gibt es am wenigsten, aber sie sind die besten. Neben der normalen Schnelligkeit und Stärke (schneller und stärker als 'normale' Menschen (nicht sooo viel...)), können sie wirklich mit allem Kämpfen. Wirklich. Sie müssen einfach nur etwas anfassen und wissen, wie sie einen damit umbringen können und so kam auch eine meiner Lieblingsstellen zu Stande. :) Aber um die heraus zu finden, müsst ihr die Bücher schon selbst lesen. ;P

3. Die Handlung
-> Ok, eigentlich passiert in den Büchern nicht besonders viel, aber irgendwie doch... In jedem Buch gibt es eine Haupthandlung, die man so ziemlich in einem Wort zusammen fassen kann. Wenn man dieses eine Wort kennt, kann man sich schon herleiten, worum es in dem bestimmten Teil geht. Klar, man weiß dann nicht, was genau passiert, aber man weiß um welche Person oder um welchen Gegenstand es vor allem geht.
Man muss aber auch sagen, dass die Bücher ähnlich auf gebaut sind. Am Anfang, bzw. relativ am Anfang, passiert irgendetwas schockierendes/ungewöhnliches/... und so ziemlich alle finden es normal. Nur Gwen findet es komisch und versucht das Rätsel zu lösen. Als Leser hat man es meist schon schneller erraten, aber immerhin versucht sie es und sie gibt wirklich ihr bestes. ;D

4. Gwen, Logan, ...
-> Ja... Die Charaktere. Was soll ich sagen. Ich liebe sie alle. Ok... Nicht alle, alle... Aber so gut wie alle. Logischer Weise mag ich die Bösen nicht wirklich... Aber sie sind doch ganz cool und vor allem stellen sie sich auch nicht zu dumm an...
Aber, ich denke, in so gut wie jedem oder jedem Band kam ein weiterer Charakter dazu, den man mochte. Und wenn es nur so war, weil man den Charakter plötzlich doch sympathisch fand, wie zum Beispiel Nickamedes. Der ist wirklich ganz cool. Und Gwens Freunde. Und ihre Fenrirwölfe... *.* Und Sergei, Inari, ... *.* Ach. Die Charaktere sind toll. :)

5. Der Schreibstil
-> Eigentlich unterscheidest dieser Schreibstil sich nicht so groß von anderen Schreibstilen, aber trotzdem hatte er es doch irgendwie geschafft mich 'gefangen' zu nehmen. Ich habe wirklich fast alle Bücher an nur einem Tag gelesen und wenn es nicht ein Tag war, dann waren es vielleicht zwei Tage und das meist nur, weil ich an dem Tag nicht mehr lesen konnte, weil ich irgendwelche Verabredungen oder so hatte. Der Schreibstil hatte mich einfach gefesselt und wollte mich nicht mehr los lassen.
Das Einzige, was mir noch einfallt, was ich euch noch mit auf dem Weg legen möchte (für Mythos Academy): Wenn ihr euch dazu entschieden solltet euch an die Reihe zu wagen: Dann gebt ihr wirklich eine Chance. Habt aber lieber nicht zu hohe Erwartungen, dann kann es nur noch besser werden. ;) Und stellt euch die Szenen wirklich bildlich vor. Manche Stellen sind einfach so lustig und manche Leute können es nicht ganz würdigen, weil sie es sich nicht wirklich vorstellen und das ist schade.

Was denkt ihr?
Liebe Grüße,
Marianne

4 Geblubber:

Anni-chan lovesbooks hat gesagt…

Huhu :)

Ich kann mich dir in jedem Punkt anschließen.
Die Mythos Academy ist einfach großartig, alle sechs Bücher.
Hach, Logan & Gwen *schwärm*
Ich bin immer noch stolz auf mich, weil ich meine lesefaule, 10-jährige Cousine überredet habe, sich das TB von Band 1 zu holen. *sich selbst auf die Schultern klopf*

Liebe Grüße
Anni-chan

Dana hat gesagt…

Ich komme mir langsam wie der einzige Mensch vor, der diese Reihe noch nicht gelesen hat. Okay, das war übertrieben. Jedenfalls werde ich das nachholen. ^^ Ich hab auch schon die neuen Cover im Auge, die ich im Übrigen schöner finde als die alten. ;)

Ganz liebe Grüße ♥

Friedelchen hat gesagt…

Ich denke, du hast mich überzeugt :-)
Ich weiß gar nicht, warum ich diese Bücher bisher total ignoriert habe. Dabei mag ich die diversen Mythologien auch. Deshalb hattest du mich eigentlich schon mit Argument #1 überzeugt :-)

Marianne K. hat gesagt…

@ Anni-chan
Und noch einen Menschen gefunden, der diese Reihe gelesen hat und mag. :)
Ich habe die Reihe echt in fast einer Woche durch gelesen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören. :D

@ Dana
Ich kenne eine Menge Leute, die diese Bücher nicht kennen... Von daher. :) Die Bücher sind aber wirklich gut.
Ich mag persönlich die ersten lieber, aber die zweiten finde ich auch ganz okay...

@ Friedelchen
So ging es mir auch... Ich hatte es erst dann wirklich lesen wollen, als ich vor ein paar Monaten die Vorgeschichte gelesen hatte... Und dann hatte ich die Reihe plötzlich durch. :D
Wenn du Mythen magst, dann ist das Buch auf jeden Fall etwas für dich!

Liebe Grüße,
Marianne

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)