Freitag, 13. März 2015

[Rezension] Winteraugen

Quelle

Autorin: Rebecca Wild
Titel: Winteraugen
eBook (249 Seiten)
Verlag: Impress
Sprache: Deutsch
Preis: 3,99€

Inhalt:
Blumen aus Eis, Wasser, das in der Luft gefriert, und blattlose Bäume – viele Geschichten ranken sich um das ferne Winter, doch die 16-jährige Rae hat es noch nie zu Gesicht bekommen. Wo sie herkommt, sind die Wiesen immer grün, die Ernten immer reich und das Leben sorgenfrei. Erst als Juni, die Sommerprinzessin, spurlos verschwindet und der Verdacht auf ihren Zwillingsbruder Luca fällt, scheint die Kälte sich auch in ihr Leben zu schleichen. Um ihm zu helfen, begibt sich Rae auf die lange Reise in das Königreich von Frost und Kälte und trifft unterwegs auf North, den Jungen mit Augen so kalt wie der Winter selbst. North versteht zwischen den Jahreszeiten zu wandeln wie kein anderer, aber sein Vertrauen zu gewinnen, ist alles andere als einfach…
(Quelle: Carlsen)

Meine Meinung:
Auf dieses Buch war ich durch eine Buchempfehlung auf meinem Kindle gekommen. Ich hatte mir erst einmal nur die Leseprobe durch gelesen und da ich einfach wissen wollte, wie es denn nun weiter geht, hatt ich mir das Buch dann spontan gekauft.... Das passt eigentlich nicht zu mir, aber man kann das ja auch mal ab und zu machen.....
Bei diesem Buch wusste ich nicht so recht, was ich erwarten soll. Das Buch war ganz gut, hat aber auch seine Schwächen... Insgesamt bereue ich es aber nicht, dass Buch gelesen zu haben.
Das Buch ist sehr schön einfach zu lesen. Es wird abwechseln aus Norths und Raes Sicht geschrieben. Es steht nicht darüber, heißt: Man muss es während des Lesens selbst heraus finden, wer gerade erzählt. Der Schreisbtil ist flüssig und man kann dem Ganzen ganz gut folgen. Allerdings hängt der Spannungsbogen ab und zu mal schlapp.... wenn man das so sagen kann.... Ich meine damit, dass es teilweise einfach .... langweilig geworden. So schlimm kann es für mich nicht gewesen sein, da ich das Buch relativ schnell durch gelesen hatte, aber ich hatte eindeutig schon spannendere Bücher gelesen!
Die Charaktere finde ich persönlich ganz nett... Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich Nort sympathischer finde, als Rae.... Rae mag ich am Anfang auch noch richtig gerne und ihren Bruder Luca auch, aber gegen Ende mag ich sie dann nicht mehr sooooo gerne....
Was ich an dem Buch aber am wenigsten mochte, war das Ende.... Es bleibt einfach sehr viel offen (ich weiß allerdings auch nicht, ob das jetzt eine Reihe ist oder nicht....). Ich würde einfach gerne wissen, was jetzt mit Luca ist, was mit North passiert, ... Und das Ende ist in diesem Buch irgendwie echt komisch.... Aber vielleicht geht ja auch nur mir das so.... Oder es soll so sein... Keine Ahnung, auf jeden Fall habe ich das Gefühl, dass es etwas fehlt...
Nichts desto trotz ist das Buch wirklich schön. Ich kann euch nur empfehlen euch mal die Leseprobe an zu schauen und selbst zu schauen, wie ihr das Buch findet. Vielleicht wandert das Buch dadurch ja bei dem ein oder anderen auf die Wunschliste.

Cover:
Das Cover ist eigentlich gar nicht so spannend, aber ich mag es trotzdem irgendwie.... Wie meistens, braucht ihr gar nicht fragen warum, ich kann es euch so wie so nicht wirklich erklären....
Der Titel macht Sinn, auch das erste Kapitel heißt meine ich so, heißt, man erfährt den Grund für den Titel schon im ersten Kapitel...

Fazit:
Ein schönes Buch, das zwar auch seine Schwächen hat, alles in allem gesehen aber einen Blick wert ist.

4 von 5 Herzen

Marianne
(Anmerkungen sind erlaubt und eigentlich auch erwünscht, ich möchte lernen :D)

2 Geblubber:

Nazurka hat gesagt…

Schönes Fazit. Ich packe das Buch dann wohl einfach auf meine eh schon ewig lange Wunschliste! Danke für den Tipp.

Liebste Grüße,
Nazurka

Marianne K. hat gesagt…

Danke. ;)
Ich würde dir sonst noch empfehlen, die Leseprobe zu lesen, dann fällt die Entscheidung einfacher. ;D
Liebe Grüße,
Marianne

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)