Donnerstag, 1. Januar 2015

[Rezension] Die Macht der Selen 1


Autorin: Joss Stirling
Titel: Die Macht der Seelen - Finding Sky
Originaltitel: Finding Sky
Hardcover (459 Seiten)
Verlag: dtv
Sprache: Deutsch
Preis: 16,95€
1. Rezension
2. Rezension
Nächste Teile: 2. Saving Phoenix
                        3. Calling Crystal

Inhalt:
Wie es sich anfühlt, die Außenseiterin zu sein, die Fremde, weiß Sky Bright nur allzu gut. Als sie mit ihren Adoptiveltern für ein Jahr von London nach Colorado ziehen muss, begleiten sie gemischte Gefühle. Doch an der Wrickenridge High wird sie unerwartet herzlich aufgenommen und findet schneller Anschluss als gedacht. Nur einer bleibt unnahbar: Zed Benedict, der mit seiner mysteriös-collen Ausstrahlung und seinem Zorn Lehrer wie Mitschüler gleichermaßen einschüchtert. Auch Sky. Trotzdem geht ihr der attraktive Junge nicht mehr aus dem Sinn. Und dann hört sie seine Stimme - direkt in ihrem Kopf ...
(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch schon mehrmals gelesen und mehrmals rezensiert. Es kann sein, dass in den Rezensionen teilweise andere Sachen angesprochen werden oder ich sie anders bewerte. Das liegt daran, dass sich seine eigene Meinung auch mal ändern kann.
Da ich das Buch schon häufiger gelesen habe, ist, denke ich, klar, dass ich das Buch mag. Warum sollte man ein Buch sonst mindestens dreimal lesen? Mir fällt kein anderer Grund ein, außer vielleicht, weil man dem Buch eine weitere Chance geben möchte... Ich habe es aber mehrmals gelesen, weil ich das Buch mag. Ich weiß, dass es nicht jedermanns Geschmack ist und kann die Kritikpunkte eigentlich auch alle verstehen, doch trotzdem mag ich das Buch persönlich sehr gerne. Es kann aber auch daran liegen, dass ich das Buch immer zur passenden Zeit gelesen habe. Und zwar zu der Zeit in der ich so richtig auf Kitsch stehe... Ich meine, kommt schon: Sie verlieben sich beide auf den ersten Blick in einander, sie versuchen einander aus dem Weg zu gehen, sie kommen doch noch zusammen (nein, ich sehe, dass nicht als Spoiler an, so viel sollte man selbst herausgefunden haben, auch ohne das Buch gelesen zu haben) und sie sind füreinander bestimmt. Für mich hört sich das sehr wohl nach Kitsch an. Bevor mir jetzt irgendwer eins auf den Deckel haut: Ich habe nichts gegen den Kitsch gesagt, ich habe lediglich gesagt, dass er besteht. Wer solche Bücher nicht mag, sollte es also lieber lassen. Wer es trotzdem versuchen möchte, der soll es machen. Derjenige soll danach aber nicht wieder angekrochen kommen und sagen, ich hätte nicht gesagt, dass das Buch kitschig ist!
So viel dazu...
Ich (denkt daran, dass ist meine Meinung) mag die Charaktere sehr gerne. Mir ist klar, dass Sky eine Art Mary Sue ist. Sie schafft zwar nicht alles, aber sie denkt, sie wäre unbeliebt und am Ende stellt sich heraus, dass eigentlich alle sie respektieren oder noch mehr.... Mary Sue halt... Aber ich finde das gar nicht so schlimm. Mich würde es aufregen, wenn es in jedem Buch so wäre, dass ich lese, aber sowas lese ich zum Glück nicht so oft, von daher stört es mich auch nicht so doll. Wer Mary Sues nicht ausstehen kann, sollte es sich genauso wie die, die keinen Kitsch abkönnen, noch einmal genau überlegen, ob sie das wirklich wollen.
Die anderen Charaktere mag ich auch sehr gerne. Ich mag Tina, Nelson, Zoe, ... Ich mag auch fast die ganze Benedict Bande (auch wenn die teilweise ein bisschen zu perfekt dargestellt ist...). Wen ich von denen aber am wenigsten mag sind Victor und Trace, obwohl die auch manchmal ganz ok sind....
Den Schreibstil mag ich sehr gerne und auch die Geschichte an sich (nein, ich werde nicht nochmal auf den Kitsch eingehen, der Absatz oben war, denke ich, lang genug). Es kam in diesem Buch auch wirklich ein paar Stellen, an denen die 'Spannung' gestiegen ist. Ja, es gibt einen Grund, warum Spannung mit Anführungszeichen geschrieben ist. Nicht jeder würde es als Spannung bezeichnen, aber es wird auf jeden Fall ein wenig interessanter.
Was ich persönlich am Ende am Blödsten fand, war, dass doch einige Fragen offen bleiben. Man denkt sich dann: Ja, kein Problem, das wird schon noch im zweiten Teil aufgelöst. Aber nein: Das zweite Buch ist aus der Sicht von Phoenix und auch über sie. Es geht zwar immer noch mit um die Benedicts, aber die restlichen Fragen zu Sky bleiben offen. Wie ist ihr richtiger Name? Hat sie noch Verwandte? Wird sie jemals wieder singen? Wie geht es mit den beiden weiter? ...

Cover:
Ich habe nichts gegen dieses Cover, aber Interesse würde es in mir nicht unbedingt wecken. Es ist nicht schlecht, aber sagt nun mal gar nichts über den Inhalt aus.... Fast nichts... Man kann natürlich immer noch alles Mögliche hinein interpretieren, aber machen wir uns nichts vor: Wer steht bitte in einer Buchhandlung und denkt sich: Mhm, diese Schnörkel könnten zeigen, dass die Protagonisten viele Schwierigkeiten hat und ihre verwirrten Gedanken darstellen.
Der Titel passt, aber man versteht ihn erst so richtig, wenn man das Buch gelesen hat.

Fazit: 
Ich liebe dieses Buch immer noch und habe nicht wirklich etwas daran aus zu setzen, aber ich gebe ihm dieses Mal trotzdem nicht volle Punktzahl. Es hätte noch besser sein können/müssen.

4,5 von 5 Herzen

Marianne
(Anmerkungen sind erlaubt und eigentlich auch erwünscht, ich möchte lernen :D) 

2 Geblubber:

Dana hat gesagt…

Schöne Rezension, Marianne. :)
Mir geht´s wie dir. Ich kann alle Kritikpunkte nachvollziehen und es ist tatsächlich ein wenig kitschig, aber trotzdem allem mag ich dieses Buch und es gehörte auch eine ganze Zeit lag zu meinen Lieblingsbüchern. Ich finde die Geschichte irgendwie süß und bis zu einem gewissen Stand kann ich mich auch mit Sky identifizieren. Im Übrigen fand ich die Folgebände nicht mehr so gut, aber ich hatte auch gewisse Differenzen mit dem von dir angesprochenen Aspekt, dass trotz einiger offener Fragen das nächste Buch nicht mehr aus Skys Sicht erzählt wird. ^^

Ganz liebe Grüße ♥

Marianne K. hat gesagt…

Danke Dana! :)
Es war auch lange Zeit eines meiner Lieblingsbücher... Mittlerweile mag ich es immer noch richtig gerne, aber mein Lieblingsbuch ist es nicht mehr, dafür habe ich zu viele andere Bücher gelesen, die noch besser sind... ;)
Geht mir auch so! (Das mit süß und Sky identifizieren...)
Ich habe jetzt gerade den zweiten Band nocheinmal gelesen und muss sagen. Er ist ok. Ich mag das Buch, aber es stört mich einfach irgendwie, dass so viele Fragen (ok, so viele waren es auch wieder nicht, aber doch ein paar) offen geblieben sind und trotzdem aus einer anderen Sicht weiter erzählt wird... ads ist so argh (toller Begriff nicht war, ich weiß aber nicht wie ich es anders formulieren soll...).
Liebe Grüße, :*
Marianne

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)