Samstag, 3. Januar 2015

[Rezension] Die Macht der Seelen 2


Autorin: Joss Stirling
Titel: Die Macht der Seelen - Saving Phoenix
Originaltitel: Stealing Phoenix
Hardcover (380 Seiten)
Verlag: dtv
Sprache: Deutsch
Preis: 16,95€
Nächste Teile: 1. Finding Sky
                        3. Calling Chrystal

Inhalt:
Phoenix hat nie erfahren, wie es ist, geliebt zu werden. Deshalb sträubt sie sich gegen ihre Gefühle für Yves Benedict, als dieser plötzlich in ihr Leben tritt. Doch Yves bleibt hartnäckig und Phoenix' coole Fassade beginnt langsam zu bröcken...
(Quelle: Buchrücken)

Meine Meinung:
Nachdem ich vorgestern 'Finding Sky' zu Ende gelesen hatte, wollte ich unbedingt weiter lesen. Ich hatte dieses Buch schon einmal gelesen, aber das ist, glaube ich, schon mehr als zwei Jahre her. Ich konnte mich zwar noch an das meiste erinnern, aber ein paar Sachen wusste ich auch nicht mehr...
Zuerst einmal: Ich finde, die Inhaltsangabe ist ein wenig falsch. Sie sträubt sich nicht, weil sie noch nie geliebt wurde (wie wurde geliebt, von ihrer Mutter, die ja aber gestorben ist und so weiter und so fort), sondern weil sie Yves schützen wollte. Man kann auch nicht sagen, dass das nicht gesagt wird, weil es ja erst so spät raus kommt. Man erfährt es nämlich schon in Kapitel 5 oder so. Sie meint, er wäre sicherer, wenn sie nicht bei ihm wäre. Was zu diesem Zeitpunkt auch durch aus so war....
[Jetzt kommen verstreut mehrere Spoiler]
Soviel zu der Inhaltsangabe... Kommen wir weiter zur Liebesbeziehung zwischen Yves und Phoenix. Yves und Phoenix treffen sich das erste Mal schon im ersten Kapitel. Es ist nicht unbedingt das beste Treffen überhaupt, aber sie treffen sich auf jeden Fall schon. Das zweite Mal treffen sie sich in Kapitel 4. Nicht sehr ungewöhnlich. Nur das was jetzt kommt. Sie treffen sich das zweite Mal. Wieder versucht Phoenix etwas von ihm zu stehlen, sie reden ein bisschen über Telepathie und schon meint Yves: Du bist anders! Und schon haben sich zwei Seelenspiegel gefunden. Leute, ihr habt euch gerade das zweite Mal getroffen und erste das einmal miteinander gesprochen! Slow down, crazy! Slow down! Es ist mir egal, dass ihr Seelenspiegel seid und so, aber könnt ihr euch nicht erst mal vernünftig kennen lernen! Nein, das geht natürlich nicht, denn erst einmal muss die Hand geheilt werden und gestritten werden. Und Yves! Gerade bei dir hätte ich gedacht, dass du weißt, dass die Leute manchmal anders sind als sie scheinen! Urteile nicht gleich über sie ohne dass du sie besser kennst! Es gibt eigentlich immer einen Grund, warum Leute anfangen zu klauen!
So viel dazu... Es hört sich schlimmer an als es ist. Das ist nur eine relativ kurze Stelle und so schlimm ist es auch nicht... Ich rege mich nur manchmal ganz gerne auf...
Weiter zum nächsten Punkt. Ich liebe Xav, versteht mich nicht falsch, er ist einer meiner Lieblingscharaktere, aber was er einmal gesagt hat, hat einfach keinen Sinn gemacht. In Kapitel 6 (da hat er Phoenix nämlich auch schon kennen gelernt (merkt ihr den Unterschied zum ersten Buch? Da erfährt es die Familie erst im letzten Drittel)) sagt er im Prinzip, dass er verwundert ist, dass gerade Yves eine Diebin als Seelenspiegel hat. Da es ja so gar nicht zu ihm passt. Er hätte sich weniger gewundert wenn Zed, Trace oder Victor so jemanden abbekommen hätte. Aber das macht keinen Sinn! Denn bei Zed und Sky haben sie sich auch erst gedacht, dass sie ja gar nicht wirklich zu einander passen, aber am Ende waren sie das perfekte Team! Erst denken, dann reden! Alle miteinander!
So, dann haben wir das schon mal abgehandelt. Jetzt kommen wir wieder zu einer Sache mit Yves. Phee (wie Phoenix lieber genannt wird) hat versucht zu fliehen und sagt noch die ganze Zeit, dass sie weg müsse. Yves und Xav halten sie davon ab. Dann denkt sich Phee, dass das so nicht klappen wird und von einer Sekunde zur nächsten sagt sie, dass sie dann halt hier bleibt und schlafen will. Von einer Sekunde zu nächsten! Und Yves denkt sich nur: 'Ach, wie schön! Konnten wir sie also endlich davon überzeugen.' Verdammt! Junge! Das Mädchen hat die ganze Zeit darauf beharrt, dass sie weg will! Man ändert nicht so schnell seine Meinung! Und er wundert sich am Ende noch, warum sie denn abgehauen ist! Also bitte!
Kommen wir zu einer Sache, die auch schon im ersten Teil war. Kaum haben die Mädchen einiger Maßen eingewilligt, mit ihnen zusammen sein, machen die Jungs schon auf einen: Ich werde dich beschützen, du wirst hinter mir stehen und nicht tun! Ja, es ist süß und alles, aber warum bitte! Die Mädchen können sich auch verteidigen und denkt ihr, die Mädchen wären nicht auch am Boden zerstört, wenn euch etwas zu stoßen würde!
[Spoiler Ende]
Jetzt bin ich schon fast am Ende meiner Rezension. Ich habe nur noch eine Sache makiert über die ich aus dem Buch richtig sprechen möchte, aber das ist absolut positiv und kommt deshalb zum Schluss.
In diesem Buch kommen einige neuen Charaktere dazu, wie zum Beispiel Phoenix selbst, oder der Seher, ... Außerdem hat Phee zwei 'Brüder'. Nämlich Dragon und Unicorn. Ja, richtig gelesen. Die beiden heißen Dragon und UNICORN. Phoenix und Dragon sind ja noch akzeptable Namen, aber UNICORN! Bei einem JUNGEN! Was ist das denn für ein Vater/eine Mutter, die das zu lässt? Vor allem bei dem Charakter passt der Name überhaupt nicht. Außer wenn man es ironisch sehen will...
Die Charaktere, die ich aus dem ersten Band schon kannte, mochte ich noch immer. Ja, auch Yves und Xav, obwohl sie nicht immer ganz logisch nett waren, denn das waren nur ein paar Stellen, über die man sich dafür sehr aufregen konnte... Was mir sehr Leid tut für das Buch, denn sonst ist es wirklich gut. Am liebsten, muss ich wirklich gestehen, mag ich in diesem Teil Sky und Phee. Ich liebe es einfach, wie sie gleich nett miteinander umgehen. Sie haben sich noch nie gesehen und nur von einander gehört, aber sie schließen sich gleich gegenseitig ins Herz!
Ach ja, was mir noch aufgefallen war (was im Grunde aber nicht so schlimm war), war das Sky immer extra genannt wurde. Es wurde immer wieder gesagt: Ja, wir sind jetzt eine Familie, bla, bla, bla. Aber immer hieß es: Die Benedicts und Sky, Seine Familie und Sky. Was ist denn nun? Gehört sie zur Familie oder nicht? Aber es war nicht wirklich schlimm.
Fast durch! wer bis hier hin alles gelesen hat: Gratulation!
Ich mochte den Schreibstil des Buches immer noch gerne. Was ich aber (wie schon in der Rezension zum ersten Band gesagt) schade fand, war, dass es nun aus Phoenix Sicht war. ich mag Phoenix auch sehr gerne, aber ich finde es einfach schade, dass man nicht mehr von Sky erfährt. Es bleiben nun mal einfach Fragen zu ihr offen... Aber Phees Sicht auch wirklich toll.
So jetzt kommt zum Schluss noch der Schluss. Den habe ich mir auch makiert. Das erste Buch endet mit einem Epilog (und fängt übrigens mit einem Prolog an, nur mal so nebenbei) und es hinterlässt doch ein paar Fragen auf die ich gerne eine Antwort hätte... Nun, ja, da kann man nichts machen. Der zweite Teil hat keinen Epilog, aber einen abschließenden Absatz, in dem noch einiges über Phee und Yves gesagt wird, so dass in diesem Buch kaum Fragen offen bleiben, was ich wirklich gut fand.

Cover:
Ich habe nichts gegen das Cover, aber ich finde immer noch nicht, dass es das Schönste Cover überhaupt ist... Aber immerhin kann man etwas mit dem Phoenix (ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass es ein Phoenix ist) anfangen.
Ich mag den Titel, aber ich finde den Originaltitel noch besser, da Yves das auch mal gesagt hatte, dass er Phoenix gestohlen hätte.

Fazit:
Ich mochte das Buch (ja, obwohl ich einen langen Absatz Sachen bemängelt habe). Ich fand es gut zu lesen und hatte es auch wirklich schnell durch. Trotzdem mag ich persönlich den ersten Teil lieber.

4 von 5 Herzen

Marianne
(Anmerkungen sind erlaubt und eigentlich auch erwünscht, ich möchte lernen :D)

2 Geblubber:

lenasbücherwelt hat gesagt…

Das klingt ja ganz gut:) Ich habe nur Teil 1 gelesen, von dem war ich aber begeistert!

Marianne K. hat gesagt…

Dann kann dir dieser Teil auf jeden Fall gefallen! ;)
Liebe Grüße,
Marianne

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)