Samstag, 8. November 2014

[Rezension] Serafina 1


Autorin: Rachel Hartman
Titel: Serafina - Das Königreich der Drachen
Originaltitel: Serafina
eBook (511 Seiten)
Verlag: cbj
Sprache: Deutsch
Preis: 9,99€ (Tb.: 12,99)
weitere Teile: 2. ... -  Die Schattendrachen erheben sich
                   (3. ?)

Inhalt:
Die Drachen könnten die Menschen vernichten. Doch sie sind zu fasziniert von ihnen. Dies ist die Basis des fragilen Friedens zwischen beiden Völkern, die jäh brüchig wird, als der Thronanwärter ihres gemeinsamen Königreichs brutal ermordet wird – auf Drachenart. Die junge Serafina hat guten Grund, beide Parteien zu fürchten. Hütet doch das erst seit kurzem am Hofe lebende Mädchen selbst ein Geheimnis. Als sie in die Mordermittlungen verwickelt wird, kommt der scharfsinnige junge Hauptmann der Garde, Lucian Kiggs, ihm gefährlich nahe und droht, ihre Verstrickung mit der Welt der Drachen zu enthüllen und ihr ganzes Leben auf immer zu zerstören.
(Quelle: Random House Verlgasgruppe)

Meine Meinung:
Ich hatte mir das irgendwann mal zu Weihnachten gewünscht, aber nicht bekommen und dann hatte ich es als eBook gesehen und hatte mir gedacht, dass ich es mir ja mal selbst holen kann... Ich hatte es auch sofort angefangen, aber dann hatte ich mitten im Buch aufgehört und wollte erstmal etwas anderes lesen... Jetzt habe ich es endlich auch zu Ende gelesen an den Anfang kann ich mich nicht mehr so super erinnern, aber ich habe den Rest trotzdem verstanden.
Das blödeste an diesem Buch waren eigentlich die Namen. Wenn man das Buch ein paar Monate lang nicht weiter gelesen hat, dann kann man da ganz schön durch einander kommen, da die Namen teilweise auch ein wenig komisch oder ähnlich sind... Und manche Charaktere werden auch mal mit dem oder dem Namen gerufen, zum Beispiel der Comonot Ardmagar: Das ist ein komischer Name und manchmal wird er so genannt und manchmal so.... Irgendwann kommt man da aber auch rein, am Anfang ist es aber trotzdem verwirrend.
Die Charaktere selbst waren wirklich gut. Es gab die, die man sofort durch schauen konnte und die, die man erst kennen lernen musste um zu wissen auf welcher Seite sie waren. Serafina, genannt Fina, war sehr sympathisch und zum Glück nicht eingebildet oder so, was bei Protagonisten schließlich mal vorkommen kann. Auch Glisselda und Kiggs fand ich sehr nett, auch wenn Glisselda manchmal ein wenig sehr überdreht ist, aber das ist nun mal ihre Art. Auch die Grotesken, die später ja noch eine mehr oder weniger wichtige Rolle spielen, fand ich toll.
Auch die Geschichte selbst ist super. Die Idee, sowie auch die Umsetzung. Alles bestens. Auch der Schreibstil ist wirklich gut. Das Einzige, was halt mal passieren kann, ist das man vielleicht mal über ein paar Namen stolpert...
Das Ende lässt auf ein nächstes Buch hoffen (und weist auch eindeutig darauf hin, denn so endet normaler Weise kein Buch) und es ist ja auch schon bekannt, dass es zumindest einen zweiten Teil geben wird. Ich bin auf diesen schon sehr gespannt und freue mich schon auf neue Abenteuer mit Serafina, Glisselda, Kiggs und den Grotesken.

Cover:
Ich mag das Cover sehr gerne, auch wenn mal wieder ein Mädchen abgebildet ist. Das stört mich hier nicht wirklich.
Der Titel ist schön und auch passend.

Fazit:
Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen, dass Einzige wofür ich einen wenig Punktabzug mache, sind halt die Namen... Sonst ist das Buch wirklich super!

4,5 von 5 Herzen


Marianne
(Anmerkungen sind erlaubt und eigentlich auch erwünscht, ich möchte lernen :D)

2 Geblubber:

Dana hat gesagt…

Hallo Marianne,
mir hat das Buch auch gefallen. Die Namen haben mich eigentlich nicht gestört, mir ist auch nichts in die Richtung aufgefallen, aber vielleicht lag es daran, dass du es mit einer Unterbrechung gelesen hast. ^^
Serafina war mir ebenfalls sehr sympathisch. ;)
Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil und darauf, wie es weitergeht. *-*

Ganz liebe Grüße ♥

Marianne K. hat gesagt…

Daran wird es wahrscheinlich liegen. ;) Ich hatte die meisten Probleme mit 'Comonot Ardmagar', weil er manchmal Comonot hieß, manchmal Ardmagar und manchmal Comonot Ardmagar.... Und dann hatte ich mich bei den ersten beiden Sachen immer gewundert, ob das jetzt dieselben sind oder nicht.... ;)
Ich freu mich auch schon! Es dauert noch so lange! :( Ok, auch nicht mehr so lange, aber zu lange...
Liebe Grüße,
Marianne

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)