Dienstag, 25. November 2014

[Filmrezension] Love Stories


Originaltitel: Stuck in Love
Titel: Love Stories: Erste Lieben - Zweite Chancen
Genre: Drama, Komödie
Altersfreigabe: 12
Erscheinungsjahr: 2013
Länge: 96 Minuten
Kaufen?

Darsteller
Samantha Borgens - Lily Collins
Lou - Logan Lerman
William Borgens - Greg Kinnear
Rusty Borgens - Nat Wolff

Inhalt:
Seine Ehe ist am Ende, aber das merkt der Schriftsteller Bill Borgens nicht. Selbst als er unter einer Schreibblockade leidet und die Einsamkeit sein Leben zerfrisst, hält er an der Vergangenheit fest, genau so wie an seinem Ehering und spioniert daher seiner Exfrau hinterher. Aber nicht nur seine ehemalige Frau bereitet Bill Sorgen, sondern auch seine Kinder, die ihren eigenen Weg noch nicht gefunden haben und den Vater jetzt mehr denn je brauchen.
(Quelle: Movie Maze)

Meine Meinung:
Diesen Film wollte ich persönlich vor allem wegen Logan Lerman gucken, da ich ihn als Schauspieler sehr gerne mag. Seitdem ich ihn geschenkt bekommen habe, habe ich ihn jetzt schon mehrmals geguckt und würde ihn auch noch öfter gucken.
Leute, die keine Lust auf cliché Liebesfilme haben, sollten diesen Film nicht unbedingt gucken, denn das ist dieser in gewisser Weise. Auch wenn ich das meistens nicht schlimm finde, weiß ich trotzdem, dass das nerven kann. Von daher an diese Leute: Guckt euch den Trailer an, wenn ihr den gut findet, überlegt es euch, wenn nicht dann nicht. Geschmäcker sind unterschiedlich, mancher mag es, mancher nicht.
Ich mag die Schauspieler alle wirklich sehr gerne. Am liebsten mag ich Logan Lerman, den ihr auch aus 'Percy Jackson', 'Die drei Musketiere', ... kennen könntet, und Lily Collins, die zum Beispiel bei den Filmen 'Love Rosie', 'City of Bones' und 'Spieglein Spieglein' jeweils eine Hauptrolle hatte. Auch Greg Kinnear kann man kennen, nämlich aus der Nicholas Sparks Verfilmung 'Mit dir an meiner Seite'. Auch Nat Wolff kannte ich, meine ich, schon aus irgendeinem anderen Film, auch wenn ich momentan nicht mehr weiß aus welchem. Die Charaktere sind also auf jeden Fall gut besetzt.
Was einen aber stören kann, sind die Synchronstimmen. Ich fand die Synchronstimmen eigentlich alle in Ordnung, außer die von Lily Collins, die hat mich doch manchmal genervt, bzw. ich fand, dass sie nicht zu ihr gepasst hat, daher habe ich den Film auch schon auf Englisch geguckt um das zu verhindern und ich kann euch sagen, dass man den Film auch gut in Englisch verstehen kann. Die Schauspieler sprechen alle sehr gutes, deutliches englisch.
Die Geschichte an sich ist natürlich relativ offensichtlich, aber ich finde, dass sie trotzdem sehr schön aufgebaut und umgesetzt wurde.
Der Film behandelt verschiedene Liebesgeschichten. Nämlich einmal die Beziehung zwischen Lou und Samantha. Dann zwischen Rusty und Kate. Und die Beziehung zwischen William und Erica. Ich finde das sehr interessant und so hat man auch mal etwas anderes, als nur stur eine Liebesgeschichte im Vordergrund.

Cover:
Ich fand das Cover sehr toll, da dort auch zwei der drei Liebesbeziehungen aufgegriffen werden.
Den Titel versteht man auch im Laufe des Films.

Fazit:
Ich finde, dass es ein sehr schöner Film ist, den ich auch empfehlen würde. Aber ich würde empfehlen ihn auf Englisch zu gucken, wenn man sich schnell über Synchronsprecher aufregen kann.

5 von 5 Herzen

Marianne
(Anmerkungen sind erlaubt und eigentlich auch erwünscht, ich möchte lernen :D)

Trailer:

6 Geblubber:

Anna hat gesagt…

Der Film klingt ja richtig gut. Ich glaube, den muss ich mir mal angucken ;)

Marianne K. hat gesagt…

Der Film ist wirklich gut! :)

lesebonbons hat gesagt…

Lily Collins, Logan Lerman und Greg Kinnear! Das reicht mir, um neugierig zu werden! :) Bisher habe ich noch gar nichts von dem Film gehört. Aber klingt wirklich interessant. Ist bestimmt perfekt für einen männerfreien Abend :D
Herzige Grüße
Sarah von LeseBonbons

Marianne K. hat gesagt…

Ja, das ist wirklich eine tolle Mischung. ;) Ich hatte auch erst durch eine Freundin von diesem Film gehört, danach hatte ich ihn mir gleich gewünscht. ;D
Das ist es auf jeden Fall! :)
Liebe Grüße,
Marianne

Bibi hat gesagt…

Oh mein Gott! Ich liebe diesen Film, wobei ich ihn mir auch hauptsächlich wegen Logan Lerman reingezogen habe. Ich hab ihn bisher nur auf englisch gesehen, ich mag deutsche synchros kaum...
Natt Wolff dürfte dir im Übrigen wahrscheinlich aus The Fault In Our Stars bekannt sein. Er spielt dort Isaac, ansonsten hatte er auch schon kleinere Rollen in anderen Filmen.

Hach, so ein toller Film :)

Lg bibi ;)

Marianne K. hat gesagt…

Das war eigentlich auch mein Hauptgrund. ;)
Ich würde dir auch empfehlen ihn nicht noch auf deutsch zu gucken! Die Stimme von Lily Collis/Sam geht in dem Film überhaupt nicht, meiner Meinung nach!
Genau! Ich habe immer wieder überlegt. Ich wusste das auch schon mal, habe es aber immer wieder vergessen... ;D
Ja, auf jeden Fall!
Liebe Grüße,
Marianne

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)