Montag, 18. August 2014

Literatur Tag

Ich wurde zwar nicht getaggt, aber ich wollte trotzdem gerne mit machen. Den Tag habe ich mir bei Dana 'geklaut'. Zu ihrem Post kommt ihr hier.

1. Hardcover oder Taschenbuch?
Das kommt darauf an. Wenn das Buch als erstes ein Hardcover ist, dann meistens als Hardcover außer es gibt es schon als Taschanbuch... Ich mag beides bei einem Hardcover muss man nur nicht so vorsichtig sein, da es nicht so schnell kaputt geht, aber dafür sind die Taschenbücher hal billiger und auch leichter, man kann sie also auch besser mit in den Urlaub nehmen... Also beides!


2. Amazon oder Buchhandlung?
Buchhandlung! Ich kaufe eigentlich nur bei Amazon, wenn ich für zu Weihnachten Geschenke kaufe... Ich habe zwar bei Amazon auch eine kleine Wunschliste aber ich bestelle  da wirklich nicht...

3. Lesezeichen oder Eselohr?
Lesezeichen. Wenn ich kein Lesezeichen dabei habe, dann merke ich mir die Seite oder lege irgendetwas anderes zwischen die Seiten, aber ich mache nicht absichtlich Eselohren in ein Buch!

4. Ordnen nach Titel/Autor oder ungeordnet?
Ich ordne meine Regale nach gar nichts. Ich versuche das passende Genres zusammen stehen, das passt aber nicht immer, einfach weil die Bücher nicht gleich groß sind und nicht alle in jedes Fach passen und meine Regale sind auch schon wieder ganz voll und die Büchern liegen vor oder hinter den Büchern, weil es einfach nicht mehr anders geht... Aber Reihen stehen immer zusammen!

5. Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Behalten. Wenn ich sie nicht behalte dann verkaufe oder verschenke sie, aber ich glaube, dass das noch nie vorgefallen ist... Man weiß ja nie, vielleicht hat man irgendwann doch noch einmal Lust darauf genau dieses Buch zu lesen, egal ob es gut war oder nicht. ;)

6. Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Behalten! Keine Diskusion!

7. Mit oder ohne Schutzumschlag lesen?
Ohne. Damit das Buch danach von außen immer noch gut aussieht, falls mit dem Buch selber irgendetwas passiert...

8. Kurzgeschichten oder Romane?
Beides... Eher Romane, aber auch manchmal Bücher mit Kurzgeschichten oder einfach nur eine Kurzgeschichte.

9. Aufhören, wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zu Ende ist?
Manchmal so, manchmal so. Das kommt oft darauf an, was es für ein Buch ist... Manchmal auch keins von beidem. (Aufhören, wenn das Buch zu Ende ist)

10. Die Nacht war dunkel und stürmisch oder Es war einmal?
Beides. Ich mag auch gerne mal Märchen... bzw. ich mochte früher richtig gerne Märchen, also warum nicht auch heute noch. ;)

11. Kaufen oder Leihen?
Eigentlich kaufen, aber momentan habe ich mir ja vorgenommen nicht mehr so viele Bücher zu kaufen, deshalb auch leihen und nicht nur kaufen.

12. Neu oder gebraucht?
Soweit es geht immer neu.

13. Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Vor allem Stöbern. Und dann entscheide ich anhand von Empfehlungen, welche Bücher ich lese. Manchmal zumindest... Wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich mir ein Buch kaufen soll oder nicht, dann entscheide ich anhand von Rezensionen. Aber manche Bücher kaufe ich auch einfach, weil ich so viel Gutes gehört habe. Aber am Liebsten stöber ich einfach, um auch unbekannteren Büchern eine Chance zu geben, dann die werden ja nicht immer empfohlen, da sie ja nicht so bekannt sind...

14. Abgeschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Keins von beiden. Ich möchte doch ein wenig Spielraum haben, um mir selber zu denken, was noch passiert. Manchmal möchte ich das zwar nicht, aber das finde ich eigentlich ganz gut so. Cliffhanger sind, meiner Meinung nach, nur ok, wenn es sich um Reihen handelt, denn sonst ist mir das doch zu offen. Also bitte ein Ende, das abgeschlossen ist, aber so das man immer noch eigenen Spielraum hat!

15. Morgens, mittags, abends oder nachts lesen?
Dann wenn es gerade passt.

16. Einzelband oder Serie?
Beides. Keine ewig lange andauernden Reihen, aber 3 bis höchsten 10 Büchern sind schon ok. Und bei Kinderbuch Reihen wären auch noch mehr ok. Aber ich lese auch gerne Einzelbände, oder auch keine richtigen Reihen, sondern Bücher, die schon zusammen gehören, aber nur weil sie in derselben Welt spielen oder so...

17. Lieblingsreihe?
"Percy Jackson", "Helden des Olymp" und "Im Fluss der Zeit"
Ich mag auch noch andere Reihen, aber das waren jetzt die Reihen, die mir als erstes eingefallen sind...

18. Liebelingsbuch, das keiner kennt?
Buch: "Der Schwur des MacKenzie-Clans", "Der Zauber eines Augenblicks" und "Das Leben ist kurz, iss den Nachtisch zuerst"
Reihe: "Im Fluss der Zeit"
Ich kann die Bücher wirklich nur empfehlen!!! Lest sie!!!

19. Lieblingsbuch vom letzten Jahr?
"Das Leben ist kurz, iss den Nachtisch zuerst"
Zumindest hatte ich das gesagt... ;)

20. Welches Buch liest du zur Zeit?
Im Fluss der Zeit Trilogie 3 -Torrent von Lisa T. Bergren
und noch andere

21. Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
"Der Schwur des MacKenzie-Clans"
Ich habe mal übelegt, welches Buch ich am häufigsten gelesen habe und ich würde sagen, das war auf Platz Nummer 1. Ich habe es bestimmt über 10 gelesen, wenn nicht sogar noch öfter. Ich hatte irgendwann aufgehört und da war ich, glaube ich, schon bei 10... Ich habe mir das Buch auch manchmal einfach genommen und ein paar schöne Stellen gelesen. Oder wenn ich gerade nicht mehr weiter kam mit einem Buch und einfach keine Lust mehr auf Lesen hatte, hatte ich mir einfach dieses Buch zur Hand genommen und wollte Lesen und Lesen und Lesen. ;) Ich kann euch dieses Buch also wirklich nur ans Herz legen! Bitte versucht euch dran!

22. Lieblingsautor?
Rick Riordan
Ich habe von ihm schon acht Bücher gelesen und es werden noch mehr. Von ihm würde ich jedes Buch lesen, einfach weil er es geschrieben hat, von daher würde ich sagen, dass er mein Lieblingsautor ist. ;)

Liebe Grüße,
Marianne

5 Geblubber:

Charlie hat gesagt…

Das mit den Hardcovern und Taschenbüchern sehe ich genuaso. Wenn ich dann eine Reihe erstmal angefangen habe, müssen bei mir aber auch alle Bände das gleiche Format haben. Oft fange ich eine Reihe mit einem Taschenbuch an und kaufe die anderen Bände dann als Hardcover gleich nach dem Erscheinen und den ersten dann am Ende nochmal als Hardcover hinterher :D. Deswegen hasse ich es, wenn Hardcober nicht mehr gedruckt werden, sobald die Taschenbuchausgabe erhältlich ist.

Bei 2.) und 3.) bin ich auch deiner Meinung und ich ordne meine Bücher auch nach Genre. Das macht irgendwie am meisten Sinn, weil man dann auch gleich gucken kann, wenn man grad Lust auf Fantasy oder eine Dystopie oder so hat. Innerhalb des Genres ordne ich dann nach Autor und bei mehreren Büchern eines Autors nach Titel, aber Reihen stehen auch zusammen. Meine Regalbretter sind eigentlich für jede Größe groß genug, aber teilweise stehen meine Bücher auch schon in drei Reihen und liegen quer drüber oder so :D.

Bücher wegwerfen finde ich furchtbar! Irgendjemand kann doch bestimmt etwas damit anfangen. Und vertauschen oder verschenken (oder natürlich behalten) macht doch viel mehr Spaß :).

Wer wirft denn bitte Schutzumschläge weg?! Die meisten sind schön und außerdem stehen da die Buchinfos drauf.
Aber lesen tue ich auch meistens ohne, schon alleine, weil das Buch sonst so oft rausrutscht und weil es den Umschlag schont, für den Fall, dass ich das Buch nochmal weiterverschenken/-vertauschen will.

Aufhören, wenn das Buch zu Ende ist, ist natürlich auch ne Option :D. Das mache ich meistens, wenn ich nur noch 100 Seiten habe, das ist dann der Endspurt.

Neu finde ich auch besser, weil man sich bei gebraucht über den Zustand nicht immer sicher sein kann. Aber ich tausche auch gerne und gebraucht schont natürlich den Geldbeutel :D.

Das mit dem Ende sehe ich auch wie du. Ein bisschen Spielraum für die eigene Fantasie ist toll, aber ein komplett offenes Ende, wenn es keine Fortsetzung gibt, finde ich auch nicht schön.

Also 10 Bücher finde ich bei einer Reihe schon ziemlich viel. Da fällt es mir immer schwer der Reihe zu folgen und irgendwann verliere ich den Überblick.

Da wäre ich ja jetzt niiiieee drauf gekommen, dass Percy Jackson und Helden des Olymp deine Lieblingsreihen sind ;).

Von deinen Lieblingsbüchern, die keiner kennt, habe ich nur mal von "Das Leben ist kurz..." gehört, hab aber auch keine Ahnung, worum es geht.

Wow, du scheinst ja echt auf "Der Schwur des MacKenzie-Clans" abzufahren... Ich hab es mal gegooglet, aber ich mag die Zeit nicht so, deswegen spricht es mich nicht so an.

Ups, das war ein langer Kommentar ^^.
Liene Grüße :)
Charlie

Miss Duncelbunt hat gesagt…

1) Diesen Zwispalt bei Hardcover und Taschenbuch kenn ich auch :D Die Entscheidung ist so schwer, wenn es von einem Buch schon Beides gibt... Deswegen entscheide ich mich meist fürs Hardcover und lass mir das schenken *teuflischlach*

2) Hm... also ich bestelle zwar meine Bücher zu 75%, aber nie bei Amazon :D Der Thalia-Versand ohne Portogebühren oder die vielen Gebrauchtbuchseiten sind mir da viel sympathischer :D

3) Gibt es wirklich Leute, die absichtlich Eselsohren in Bücher machen, um sich die Seite zu merken? o.O

16) Der Meinung bin ich auch. Was mich eher nervt, ist dass das Angebot an Einzelbänden im Fantasy/Dystopiebereich wirklich dürftig ist, während bei Krimis/Thrillern das Verhältnis (gefühlt) ausgeglichener ist...

22) Guuuute Einstellung ^-^

Liebe Grüße :)

Dana hat gesagt…

Ein yay für´s Klauen! :D

Aufhören, wenn das Buch zu Ende ist .... mach ich auch meistens. xD

Rick Riordan *-*

Let it burn. Ich muss bei dem Lied jetzt immer an dich denken :P

Marianne K. hat gesagt…

@ Charlie
Oh man, das ist ein langer Kommentar...
Das kann man natürlich machen, aber wenn ich den ersten Band als Taschenbuch geschenkt bekomme, will ich mir den immer nicht noch einmal als Hardcover kaufen, das war auch mein Probelm bei "Percy Jackson". Ich hatte den ersten Teil von meiner Schwester bekommen, weil sie das Buch angefangen hatte und nicht so gut fand und sie hatte das Buch halt als Taschenbuch. Danach habe ich mir dann auch immer die Taschenbuchausgaben von "Percy Jackson" geholt, damit es einheitlich bleibt und auch weil es billiger war. Nur war der vierte Teil erst in dem Jahr erschienen. Ich musste also, als ich dann die ersten vier Teile gelesen hatte, ein ganzes Jahr warten, dass ich endlich weiterlesen kann und das war echt blöd... Von daher ist es doch eine gute Idee es so wie du zumachen...
ja, das ist echt praktischer wenn man das so macht, aber ich denke auch, dass man sich irgendwann daran gewöhnt hat, wenn man die Bücher anders sortiert hat, und auch irgendwann weiß, wo jedes Buch ist. Das blöde bei mir ist ja jetzt wieder, dass ich eigentlich keinen Platz mehr für neue Bücherregale habe, diese aber dringend brauche, wenn ich nicht will dass ich die Bücher irgendwann auf den Boden stapeln muss... und dann passen die Bücher nicht überall rein, weil ich die Regalbretter so blöd verteilt habe, aber so war es halt doch am besten... Tja, es geht halt nicht immer alles so wie man will. ;)
Ja, meine Rede! Außerdem weiß man nie, ob man vielleicht irgendwann genau auf dieses Buch doch mal Lust hat! Dasselbe gilt bei Filmen. Egal wie langweilig oder einfach schlecht dieses Buch/ dieser Film ist, vielleicht ist man irgendwann in der Stimmung genau so ein langweiliges Buch zu lesen/ so einen langweiligen Film zu gucken. Mir passiert das wirklich manchmal mit Filmen, warum denn dann nicht auch bei Filmen!?
Ja, genau! Und das Buch sieht auch ohne irgendwie komisch aus...
Ja bei mir auch. Ich schaffe es auch eigentlich nicht viel mehr an einem Tag/ einer Nacht zu lesen, weil ich total langsam lese. ;)
Ja, das stimmt wohl...
Ich finde so ein Ende wie bei "Percy Jackson" zum Beispiel gut, also bei "Percy Jackson - Die letzte Göttin". Die Handlung ist abgeschlossen. Man hat ein klares Ende, aber man kann sich immer noch ausdenken, was in der Zukunft passiert. Nicht so ist es bei "Tribute von Panem 3", obwohl ich das Ende auch nicht soooo schlecht finde...
Es gibt durch aus Reihen mit mehr als 10 Büchern... Und wenn man "Percy Jackson" und "Helden des Olymp" zusammen zählt wären es ja auch 10 Bücher. ;) Aber ja, es sind schon ziemlich viele Bände...
Ja, ich weiß. Diese reihen sind so was von nicht mein Stil. Ich weiß auch nicht welcher Teufel mich da geritten hat, gerade diese beiden Reihen zu nennen. ;)
Es sind ja auch Lieblingsbücher, die keiner kennt. ;) Die Bücher sind aber wirklich gut!
Ich fand die Zeit ganz interessant, weil ich noch ein anderes Buch aus dieser zeit gelesen hatte. Durch das bin ich dann darauf gekommen. Der Schreibstil ist wirklich gut, aber wenn man sich nicht so für diese Zeit interessiert, ist es ja immer noch etwas anderes. ;D
...

Marianne K. hat gesagt…

...

@ Miss Duncelbunt
Ja, ich nehme eigentlich auch das Hardcover. Wenn mir nicht der erste Teil als Taschenbuch geschenkt wird, wie bei "Percy Jackson". Ich muss ehrlich sagen, wenn meine Schwester das Buch nicht gehabt hätte und angefangen hätte und es nicht so gerne gemocht hätte, hätte ich "Percy Jackson" vielleicht nie gelesen... Tja, da nehme ich doch auch gerne das Taschenbuchformat in Kauf. ;)
Ich habe ehrlich gesagt noch nie auf andere Seiten als Amazon nach Büchern geguckt, was denke ich auch ganz gut ist, mein SuB ist schon groß genug. ;)
Wenn ich mir das nicht falsch gemerkt habe, dann ja. ich bin mir zumindest ziemlich sicher.
Ich muss ehrlich sagen, dass mir so spontan nicht ein Einzelband im Fantasy-/Dystopiebereuch einfällt... Außer vielleicht Vorgeschichten zu Trilogien/Reihen... Kennst du denn ein Einzelband in dem Bereich? Oh, mir ist einer eingefallen! "Echte Feen-Falsche Prinzen"... ich habe das Buch nicht gelesen und weiß auch nicht irklich viel darüber, aber es ist ein Einzelband und aus dem Fantasybereich, zwar nur gering, aber es ist so.....
Japp. ;)

@ Dana
Yay! ;D
Ist ja auch eine gute Möglichkeit. :)
So schöne Bücher. ;)
Ich denke mal, dass das positiv ist. ;D

Liebe Grüße,
Marianne

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)