Samstag, 5. Juli 2014

[Rezension] Ein Herz auf Flügeln zart

Quelle

Autorin: Helen Abele
Titel: Ein Herz auf Flügeln zart
Taschenbuch (225 Seiten)
Verlag: Thienemann (Planet Girl)
Sprache: Deutsch
Preis: 12,95€

Inhalt:
Eines ist für Lizzy klar: Irgendwo auf der Welt lebt der Junge, der zu ihr gehört. Und eines Tages wird die Liebe zwischen ihnen wie der Blitz einschlagen. Doch plötzlich machen dem irischen Dienstmädchen gleich mehrere Verehrer Geschenke - aber keiner gibt sich zu erkennen! Muss sie wirklich bis zum großen Ball warten, um herauszufinden, wem ihr Herz gehört?
(Quelle: Buchrücken)

Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch schon mehrmals gelesen. Durch den Re-read Sommer hatte ich wieder eine Gelegenheit es zur Hand zu nehmen und die habe ich mir auch nicht nehmen lassen!
Es gibt von dieser Art 5 verschiedene Bücher im Thienemann Verlag. Also fünf historische Jugend-Liebes-Romane, wenn man so will. Von denen habe ich schon vier ganz gelesen (alle mehrmals) und ein weiteres fast ganz gelesen. Zwei von den vier Büchern, die ich schon so oft gelesen habe, habe ich jetzt während der Bloggerzeit noch einmal gelesen und auch rezensiert. Nun ist es Zeit für das dritte.
Es geht in diesem Buch, wie man ja auch durch die Inhaltsangabe schon weiß, über Lizzy ein irisches Hausmädchen. Sie ist bei den Puddlewicks eingestellt. Die Familie Puddlewick besteht aus Professor Puddlewick, der der Bibliotheksleiter am Trinity College ist, Hektor, dem ältesten Sohn von Professor Puddlewick, Aeneas und Paris. Sie fühlt sich bei den Puddlewicks sehr wohl und hat das Gefühl zur Familie zu gehören. Mehr möchte ich eigentlich auch nicht zur Handlung sagen.
Die Charaktere sind wirklich richtig toll. Nur John ist ein großes A****loch, aber das soll er ja auch sein. Ich finde es immer so süß, wie immer mal wieder zum Vorschein kommt, wie sehr die Leute Lizzy eigentlich mögen, ohne dass sie es wirklich mit bekommt. Das fällt einem teilweise erst dann auf, wenn man das Buch schon gelesen hat, da man weiß, was die Leute für sie fühlen. Ich kann das auch nicht alles richtig beschrieben. Das ist einfach immer so süß, diese feinen kleinen Momente. Ich kann das nicht beschreiben, dass muss man selbst gelesen haben und dann versteht man mich oder halt nicht.
Die Geschichte ist total voraussehbar, aber ich habe aber auch schon einmal in einer Rezension geschrieben, dass das bei so gut wie jedem Buch ist. es ist einfach so, solche Bücher sind voraussehbar! Und wer sich damit nicht abfinden kann, der sollte nicht lesen oder Filme gucken oder halt nur irgendwelche Bücher lesen und Filme gucken, bei denen man es wirklich nicht weiß (was wirklich selten ist)! Es ist so! Seht es ein! An so etwas kann man ein Buch nicht messen! Warum ich es trotzdem mache? Ich wollte nur die Leute warnen, die voraussehbare Bücher nicht mögen. Die Geschichte ist auf jeden Fall mal voraussehbar (das hatten wir ja gerade), aber auch wirklich schön. Ich liebe dieses Buch einfach (das wird wohl auch ein Grund dafür gewesen sein, dass ich es so oft gelesen habe, haha) und ich möchte dazu einfach nicht mehr sagen. Lest es, oder lest es nicht! Für mich ist und bleibt es fantastisch auch beim wiederholten Lesen!

Cover:
Ich mag die Cover von diesen fünf Büchern. Die sind immer so flauschig und schön. Und mal ein bisschen anders.
Den Titel kann ich mir einigermaßen erklären. Ein beflügeltet Herz=Liebe, blablabla, haben alle verstanden, denke ich. Was anderes wüsste ich jetzt nicht so auf die schnelle...

Fazit:
Wie schon gesagt. Ich liebe dieses Buch und kann es nur weiter empfehlen.

5 von 5 Herzen

Marianne
(Anmerkungen sind erlaubt und eigentlich auch erwünscht, ich möchte lernen :D) 

0 Geblubber:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)