Samstag, 30. März 2013

Top 3 Tag

Hallöchen alle mit einander,
ich wurde getaggt. Und zwar von Goldlöckchen oder wie deren Blog heißt Bookmoiselles.
Er wurde von Charlie von Keine Zeit für Langeweile erstellt.
Es geht darum, dass man zum Beispiel sagt welche seine Top drei besten Filmsoundtracks sind. Also sehr interessant. :D

[Rezension] Elfenkuss


Autorin: Aprilynne Pike
Titel: Elfenkuss
Originaltitel: Wings
Hardcover (347 Seiten)
Verlag: cbj
Sprache: Deutsch
Preis: 16,95€
Nächste Teile: 2. Elfenliebe (Spells)
                        3. Elfenbann (Illusions)
                        4. Elfenglanz (Destined)

Inhalt:
Durchscheinend blau und weiß sind sie und erschreckend schön, die flügelartigen Blütenblätter, die der 15-jährigen Laurel eines Morgens aus dem Rücken wachsen. Gemeinsam mit ihrem neuen Freund David versucht sie herauszufinden, was mit ihr geschieht. Doch erst als sie in dem verwunschenen Wald hinter ihrem Elternhaus auf den faszinierenden Tamani trifft, erfährt sie die unglaubliche Wahrheit: Laurel ist eine Elfe, die als Kind zu den Menschen gesandt wurde, um das Tor nach Avalon zu beschützen. Als eine Bande mörderischer Orks die magische Elfenwelt bedroht, setzt Laurel alles daran, ihre Aufgabe zu erfüllen. Laurel weiß, egal wie der Kampf ausgeht, sie wird sich am Ende entscheiden müssen: zwischen ihrem Leben als Highschool- Mädchen und ihrer Bestimmung, vor allem aber zwischen dem attraktiven David und dem Frühlingselfen Tamani, dessen grüne Augen sie nicht mehr loslassen.
(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:
Das Buch ist nicht in Ich-Form geschrieben sondern in Sie-Form. Trotzdem kann man sich meiner Meinung nach gut in Laurel hinein versetzten. Obwohl man bei der dieser Erzählperspektive nicht unbedingt immer weiß, was die Hauptfigur denkt oder fühlt, ist das in diesem Buch nicht so. Entweder man kann sich denken was in ihr vorgeht oder es steht im Buch geschrieben. Das Buch war teilweise nicht sehr spannend, aber trotzdem konnte man das Buch nicht sehr lange aus der Hand legen.

Donnerstag, 28. März 2013

King und Queen Tourney

Also, wir hatten ja schon mal einen Post dazu auf unserer Seite. Beim letzten Mal hatten wir Beispiele für schöne Literaturpaare genannt. Jetzt wollen wir euch sagen welche 16 am meisten gewählt wurden.
  1. Gideon & Gwendolyn (Rubinrot)
  2. Four & Tris (Die Bestimmung)
  3. Peeta & Katniss (Die Tribute von Panem)
  4. Lucas & Helen (Göttlich)
  5. Alec & Magnus (Chroniken der Unterwelt)
  6. Alessandro & Rosa (Arkaden-Trilogie)

Mittwoch, 27. März 2013

[Rezension] Touched 1


Autorin: Corrine Jackson
Titel: Touched- Der Preis der Unsterblichkeit
Originaltitel: Touched
Hardcover (413 Seiten)
Verlag: Thienemann
Sprache: Deutsch
Preis: 16,95€
Nächste Teile: 2. Touched- Die Schatten der Vergangenheit
                        3. ?

Inhalt:
Als die 17-jährige Remy zum ersten Mal Asher Blackwell begegnet, erkennt sie, dass auch er geheimnisvolle Kräfte in sich trägt - aber sie sind ganz anders als ihre, und sie machen ihr Angst. Sie beschließt, Distanz zu wahren. Doch immer wieder begegnet sie ihm, zu klein ist der Ort, zu intensiv die gegenseitige Anziehungskraft. Langsam wächst Vertrauen zwischen Remy, der Heilerin, und Asher, dem Beschützer - Angehörige zweier Clans, die sich seit Jahrhunderten bekämpfen und einen hohen Preis dafür bezahlen. Bereit, an eine gemeinsame Zukunft zu glauben, schwebt Remy plötzlich in Lebensgefahr...
(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:
Manche sagen das Buch ist sehr Clichéhaltig (Ich glaube dieses Wort gibt es nicht, aber ich denke ihr versteht trotzdem was ich damit meine.) und das stimmt auch. Es ist das, wie ich es nenne, Romeo-und-Julia-Prinzip-mit-Happy-End. Ich glaube ich habe schon einmal erklärt was ich damit meine, aber ich weiß nicht mehr wo, deshalb erkläre ich es euch noch einmal, ist ja auch ganz einfach.

Dienstag, 19. März 2013

Sprüche

Ein paar Poesiealbum-Sprüche habe ich noch. :D


Sonne und Regen,
die wechseln sich ab,
mal geht's im Schritt,
mal geht's im Trab.
Fröhlichkeit, Traurigkeit,
beides kommt vor,
eins nur ist wichtig:
Trag's mit Humor!

Zitate

Ich möchte euch noch sagen, was ich als definiere. Zu Zitaten zähle ich alles was jemand mal gesagt oder geschrieben hat und man weiß wer es war. Außerdem zähle ich auch Textstellen aus Büchern. Alles andere ist entweder ein Sprichwort oder ein Spruch. :D


Enthusiasmus ist das schönste Wort der Erde.
Christian Morgenstern

Donnerstag, 14. März 2013

Ostergedicht

Ja, ich bin im Momment im Osterfieber. Ich habe auf der Osterseite die ich schon mal genannt hatte ein süßes Gedicht gesehen und habe gedacht, dass muss ich euch unbedingt zeigen. :D
Also hier ist es:

Wie kam der Hase an das Ei?
Die Frage stellt sich nebenbei:
„Wie kam der Hase an das Ei?“
Gelegt hat er es sicher nicht -
auch einiges dagegen spricht,
dass er mit Hühnern hat ´nen Deal.
Doch wie passt dann der Has´ ins Spiel?

Ein Götterbote – liest man dann
war früher er – fing´s damit an?
Dem Ei und ihm sei eins gemein -
ein Fruchtbarkeitssymbol zu sein.
Vor Jahren brachten Kuckuck, Hahn
und auch der Fuchs noch Eier an

Der Has´ behielt die Oberhand -
ist nun bekannt in Stadt und Land.
Warum auch immer er erwählt -
das einzige was wirklich zählt
ist dass man eines nicht vergisst:
Dass Christus auferstanden ist.

Liebe Grüße,
M&M


Dienstag, 12. März 2013

Süße Geschenkideen zu Ostern

Diese süßen Zwerge sind von Räder. Ich finde das ist eine süße Geschenkidee. Falls ihr welche davon verschenken wollt, gebt bei Amazon Zwergenglück ein oder klickt hier. :D
Was haltet ihr davon? Was verschenkt ihr so zu Ostern? Würdet ihr gerne weiter solche Geschenkideen hören?
Liebe Grüße,
M&M

Ein Sprichwort, ein Video und eine Osterseite

Als erstes ein Sprichwort.
Wenn das Leben dir eine Zitrone gibt, mach Limonade draus.

Ja, vermutlich kennt dieses Lied langsam jeder,
aber trotzdem wollte ich es raufstellen.
Zwei Tage bevor der Film rauskommt,
braucht man doch noch ein bisschen Motivation. :D


Ich wollte nur noch mal gucken warum der Osterhase die Ostereier bringt, da komme ich auf eine Osterseite. :D Vielleicht wollt ihr ja mal reinschauen.
Liebe Grüße,
M&M

Freitag, 8. März 2013

Musik

Das erste Lied heißt "Diese Tage",
wahrscheinlich kennt ihr es. Ich hatte
nur mal wieder Lust auf dieses Lied. 
 
Dieses Lied heißt "Alles neu" und
ist von Peter Fox.
 
Wie wünschen euch viel Spaß beim Hören.
M&M

[Rezension] Forbidden


Autorin: Tabitha Suzuma
Titel: Forbidden- Wie kann sich etwas so Falsches so richtig anfühlen?
Originaltitel: Forbidden
Hardcover (445 Seiten)
Verlag: Friedrich Oetinger Verlag
Sprache: Deutsch
Preis: 17,95€

Inhalt:
Eine große Liebe – voller Leidenschaft und gegen alle Vernunft Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Bruder Lochan kümmern sich um ihre drei jüngeren Geschwister, während ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen?
(Quelle: Lovelybooks)

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich im Gesamten einfach nur begeistert, es ist so emotional und einfühlsam das ich mir die Tränen nicht verkneifen konnte. Es macht komplett gefühlsdusselig, da man beim Lesen von diesen romantischen, detaillierten und authentischen Situationen völlig vergisst dass es sich hierbei um Geschwister handelt. Man kann sich sehr gut in die beiden hinein versetzen und ihre Gefühle und Handlungsgründe gut nachvollziehen. (Ihr merkt, ich bin völlig euphorisch ;D) Man wünscht den beiden einfach nur das Beste.

Die Kapitel sind abwechselnd immer aus der Sicht von Maya und Lochan geschrieben, ich finde das eine schöne Variante , da man dadurch die Gefühle und Gedanken der beiden in den ähnlichen Situationen gut vergleichen kann.:)Was ich außerdem sehr gut finde sind die ausgeprägten Nebencharaktere welche Kit, Willa und Tiffin, die drei jüngeren Geschwister und die Mutter der Familie. Man könnte das Buch aus jeder Sicht dieser Personen schreiben und ich denke es wäre trotzdem interessant, man erfährt sehr viel über die Nebencharaktere. Sie stützen die Geschichte sehr und machen das Familiereumfeld wirklich klar.

Donnerstag, 7. März 2013

Sprüche

Also, es sind nicht unbedingt alles Sprüche. Ich habe sie aus meinem Poesiealbum, von einer Karte oder aus einem Sprüchekalender, deshalb könnte man sie auch teilweise als Zitat sehen.


Die Kunst des Genießens ist
die Fähigkeit sich einfach fallen
zu lassen ohne daran zu denken,
dass man hart aufprallen könnte.

Sonntag, 3. März 2013

[Rezension] Das geheimnisvolle Lächeln


Autorin: Donna Jo Napoli
Titel: Das geheimnisvolle Lächeln
Originaltitel: The Smile
Taschenbuch (365 Seiten)
Verlag: Schatzinsel
Sprache: Deutsch
Preis: 7,99€

Inhalt:
Das Lächeln der Mona Lisa

Wer war Mona Lisa?
Donna Jo Napoli erzählt ihre Geschichte:

Sie heißt Elisabetta und wird Lisa gerufen. Sie ist die Tochter eines Florentiner Landadligen. Mit fünfzehn wird man sie verloben. Sie hofft, dass es ein Mann sein wird, der ihr gefällt und den sie liebt. Aber sie weiß auch, dass sie sich dem Willen ihres Vaters beugen muss.
Auf einem Ball macht sie Leonardo da Vinci, ein Freund der Familie, mit Giuliano de Medici bekannt – und es ist Liebe auf den ersten Blick. Vor Sehnsucht kann Lisa kaum noch schlafen. Und sie zerspringt fast vor Glück, als Giuliano ihre Liebe erwidert. Heimlich verloben sich die beiden. Doch die Medici haben Macht und Einfluss verloren. Und Lisas Vater hat andere Pläne mit seiner Tochter …
(Quelle: Fischer Verlage)

Meine Meinung:
Es ist ja nicht bekannt wer wirklich die Frau auf dem Gemälde ist, doch ich finde diese Geschichte wirklich sehr passend und auch sehr schön. In der Inhaltsangabe ist ein kleiner Fehler. Zumindest würde ich das so nennen. Dort steht Elisabetta wird Lisa gerufen, doch eigentlich wird sie nur von einer Person Lisa genannt und das auch nicht wirklich sondern "Monna Lisa". Ja, Monna nicht Mona. Erst später sagt Leonardo zu ihr "Mona Lisa". Eigentlich wird sie nur von Giuliano so genannt. Achja, um noch Mona/Monna zu erklären, sie heißt eigentlich "Madonna Elisabetta" aber sie kürzen aber fast alle den Namen zu "Monna" ab.
Jetzt ist der eine Name geklärt. Fehlt nur noch der andere des Gemäldes. Aber vorher möchte ich sagen, dass hier jetzt so ziemlich das Ende erzählt wird. Also wenn ihr das Buch lesen wollt und das Ende noch nicht wissen wollt, rate ich diesen Absatz zu überspringen.
Ich nenne Elisabetta jetzt auch einfach mal Lisa. Lisa leibt Giuliano und er liebt sie, das steht ja auch in der Inhaltsangabe. Sie verloben sich am Tag ihres Balls ohne dass es jemand weiß. Doch Lisa ist eigentlich schon verlobt, das weiß sie aber nicht. Am Tag des Balls wollen die Franzosen durch das Land ziehen und daher müssen die Medici weg, daher können sie ihre Verlobung nicht bekannt geben. Am Ende werden die Medici aus Florenz verbannt und sie muss ihren Verlobten heiraten. Er heißt Francesco del Giocondo. Dadurch verrate ich vielleicht ein bisschen viel von dem Buch, doch sonst kann man es nicht erklären. Sie wandelt es ein bisschen ab und sagt später zu Giuliano, dass sie "La Gioconda" wäre, das heißt "Die Fröhliche". So heißt das Gemälde in Italien. Eigentlich ganz simpel ihre Idee.