Samstag, 14. September 2013

[Rezension] Der Zauber eines Augenblicks


Autorin: Katrin Lankers
Titel: Der Zauber eines Augenblicks
Taschenbuch (231 Seiten)
Verlag: Thienemann (Planet Girl)
Sprache: Deutsch
Preis: 12,95€
1. Rezension

Inhalt:
Burg Eckstein, 1355: Parzival steht zum Verkauf, Johannas Pferd aus dem Gestüt ihres Vaters! In einem Turnier soll er sich beweisen und wird verletzt, Johanna selbst übernimmt die Pflege. Während dieser Zeit lernt sie, greiheitsliebend und schüchtern zugleich, das prachtvolle Leben bei Hofe kennen mit seinen herrlichen Roben, Tanz und Spiel. Und sie nimmt die Blicke eines Ritters wahr, die sie zutiefst verunsichern, denn versprochen scheint sie einem anderen...
(Quelle: Buchrücken)

Meine Meinung:
Zu diesem Buch hatte ich schon einmal eine Rezension geschrieben. Es war zwar nicht meine erste Rezension, aber die Rezension war noch nicht wirklich gut gewesen. Ich hatte jetzt mal wieder Lust das Buch zu lesen, jetzt habe ich es durch und da die erste Rezension noch nicht so gut war, kommt hier meine zweite Rezension zu dem Buch.
Man dürfte schon daran, dass ich das Buch schon mehrmals gelesen habe, merken dass ich es wirklich liebe.
Das Einzige was mich ab und zu aufregt, was aber auch daran liegen kann, dass ich ja weiß wie das Buch endet und ich es schon mehrmals gelesen habe, ist, dass Johanna immer denkt, dass ein alter Mann um ihre Hand angehalten hat. Doch das stimmt nicht, wie man sich als Leser auch denken kann. Doch sie denkt immer, dass er sie heiraten will. Es liegt aber eigentlich so ziemlich auf der Hand, wer um ihre Hand gebeten hat, deshalb regt mich das immer auch.
Die Charaktere liebe ich einfach alle. Sogar Otto von Kleve, obwohl der ein ziemlicher Arsch im Buch ist. Alle anderen Charaktere sind einfach "super süß", wenn man das so sagen will. Auch Parzival, Johannas Pferd ist mir ans Herz gewachsen.
Eigentlich kann ich euch gar nicht mehr sagen, als beim letzten Mal. Denn dieses Buch ist einfach super und ich kann es nur empfehlen! Also wenn ihr das Buch mal seht, holt es euch!!!

Cover:
Ich mag das Cover voll. Diese weißen Symbole sind übrigens total "flauschig". Ich habe mich in dieses Cover verliebt. ;)
Der Titel ist gut gewählt. Zu dem Titel kann ich euch auch nicht mehr sagen als beim letzten Mal, dass ist auch so gut wie das Einzige, was ich bei der Rezension halbwegs hin gekriegt habe. :)

Fazit:
Ich kann das Buch immer noch nur empfehlen. Ich kann es so oft lesen wie ich will, mir wird dabei einfach nicht langweilig.

Ich denke es ist daher kein Wunder, dass ich dem Buch 5 von 5 Herzen gebe.

Marianne
(Anmerkungen sind erlaubt und eigentlich auch erwünscht, ich möchte lernen :D)

0 Geblubber:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)