Sonntag, 14. Juli 2013

[Rezension] Die Welle


Autor: Morton Rhue
Titel: Die Welle
Originaltitel: The Wave
Taschenbuch (180 Seiten)
Verlag: Ravensburger
Sprache: Deutsch
Preis: 6,95€

Inhalt:
Wie entsteht Faschismus?
Ein junger Lehrer entschließt sich zu einem ungewöhnlichen Experiment. Er möchte seinen Schülern beweisen, dass Anfälligkeit für faschistoides Handeln und Denken immer und überall vorhanden ist. Doch die "Bewegung", die er auslöst, droht ihn und sein Vorhaben zu überrollen: Das Experiment gerät außer Kontrolle.
(Quelle: Buchrücken)

Meine Meinung:
Dieses Buch haben wir sollten wir einmal im Unterricht lesen. Jetzt habe ich es einfach noch mal gelesen. Nicht dass es so super toll ist, aber es ist eigentlich auch nicht so schlimm. Also hier meine Rezension dazu.
Dieses Buch ist nach einer wahren Begebenheit geschrieben worden, die in einer amerikanischen High School stattfand. Ich finde es schon ziemlich, wie soll ich sagen, schockierend, dass so etwas geschehen kann, dass ein Lehrer seine Schüler mehr oder weniger unbewusst dazu bringen kann, dass sie sich so für etwas ein setzten und dass nicht nur nett sondern auch brutal. Ich finde es schockierend, dass die Schüler gar nicht gemerkt haben, dass sie im Prinzip immer mehr Nazi werden, nur dass sie halt keine Juden umbringen wollen sondern einfach alles macht was ihr "Führer" sagt. Und dann fragt man sich, wenn man dieses Buch liest, hätte ich auch bei dieser Welle mit gemacht, hätte  ich gemerkt in welche Richtung wir uns bewegen und wenn ja, hätte ich versucht etwas dagegen zu tun oder hätte ich stumm daneben gestanden und hätte nichts unternommen? Ich weiß es nicht und ich glaube, man will es gar nicht unbedingt wissen.
Es gibt verschiedene Charaktertypen. Es gibt solche wie Laurie, die versucht hat etwas gegen die Welle zu tun nach dem sie begriffen hat wozu die Welle fähig ist. Dann gibt es solche wie Amy, die sich hat mit reißen lassen. Eltern und Lehrer, die nicht wissen was das soll und nicht gleich wissen, was sie davon halten sollen. Und dann noch ein paar andere Abzweigungen, aber ich würde sagen, das waren die wichtigsten verschiedenen Charaktertypen.
Das Buch ist einfach zu lesen, dadurch dass auch der Schreibstil eine gute Sprache hat. Was ich auch gut finde, ist das die wichtigsten Sätze größer und fett gedruckt sind.
Zum Ende kann man nicht viel sagen. Ich denke, jeder weiß wie es endet (Es endet nicht so wie im Film.).

Cover:
Dann sind wir auch schon wieder beim Cover angekommen. Zwei Drittel des Covers sind rot und wenn man genau hinschaut sieht man, dass dort zweimal die Welle steht. Auf dem restlichen Drittel sieht man Schüler von Mister Ross, zumindest vermute ich das.
Der Titel passt. Die Bewegung heißt schließlich "Die Welle". Also ist das ein gut getroffener Titel.

Fazit:
Dafür, dass dieses Buch eine Schullektüre ist, ist sie nicht schlecht. Es gibt mehrere verschiedene Charaktertypen und das Buch bringt einen dazu sich selber Fragen zu stellen. Cover und Titel passen wie so oft zur Geschichte.
ღღღ
5 von 5 Herzen.

Marianne
(Anmerkungen sind erlaubt und eigentlich auch erwünscht, ich möchte lernen :D)

4 Geblubber:

Lotta Lunatic hat gesagt…

:D Gut, dass auch ein solches Buch mal rezensiert wird.
Ich muss aber sagen, dass mir nicht ersichtlich wird, warum du dem Buch 'nur' 3 Herzen gegeben hast.
Ich persönlich fand das Buch (in meiner Erinnerung) damals sehr gut und ich hätte glaube ich 5 gegeben.
Finde immer eine Begründung für die 'Punktabzüge' im Fazit sehr hilfreich.

Liebst, Lotta!

Marianne Kastern hat gesagt…

@ Lotta
Du hast wohl Recht. Ich hatte am Sonntag überlegt, wie viele herzen ich geben soll und ich habe auch keine wirkliche Begründung dafür, warum ich denn dann 3 Herzen genommen habe. Ich habe noch einmal darüber nach gedacht und habe mich jetzt doch für 5 Herzen entschiedenen, weil man so richtig auch nichts gegen das Buch sagen kann.
Ich denke, ich werde beim nächsten mal die 'Punktabzüge' erklären.
Liebe Grüße,
Marianne

Franziska Price hat gesagt…

Das Buch ist wirklich gut geschrieben! Und ich bin auch echt froh,dass endlich jemand über dieses Buch eine Rezension schreibt und das,dass Ende nicht so schlimm ist wie im Film:-D Tolle Rezension hast du geschrieben,Marianne!Weiter so!:*

Marianne Kastern hat gesagt…

@ Franziska
Ich freue mich, dass dir die Rezi gefällt.
Das Buch ist irgendwie "schlimmer", wenn man es in der Schule liest, aber irgendwie sind auch einfach viele Bücher schöner, wenn man sie nicht in der Schule liest. :D
Liebe Grüße,
Marianne

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)